Hitzewallungen, Akneschübe und Libidoverlust..

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

googel mal nach stein-leventhal-syndrom = pco.

hast du irgendwelche auffälligkeiten im zyklus?

wie regelmäßig ist er?

wie lang ist er, wie lang ist die blutung, wie stark ist die blutung?

nimmst du die pille? welche?

hast du kinder? vorige schwangerschaften? erfolgloser versuch schwanger zu werden?

miimiimiimii 01.10.2010, 15:09

andere möglichkeit: POF (premature ovarian failure) = verfrühtes klimakterium.

0
miimiimiimii 01.10.2010, 15:14
@miimiimiimii

gibt ne ganz eindeutige verbindung zwischen dem schilddrüsenhormonregelkreis und den geschlechtshormonen.

z.b. bei der unterfunktion (wie halt bei hashimoto):

zu wenig schilddrüsenhormone -> hochregulation vom schilddrüsensteuerhormon tsh. gleichzeitig wird aber auch immer prolaktin hochreguliert -> prolaktin hemmt die ausschüttung von GNRH, das wiederum für die ausschüttung der sexuellen steuerhormone LH und FSH zuständig ist. folge: zu wenig östrogen, übergewicht an androgenen --> akne, hirsutismus, hyperhidrosis, hyperpigmentierung etc.

0
miimiimiimii 01.10.2010, 15:17
@miimiimiimii

andere ansicht des gleichen problems:

übergewicht -> insulin-erhöhung (-> risiko für diabetes) -> cofaktor von insulin mit LH-wirkung -> hyperplasie der theka interna im follikelepithel des ovars -> vermehrte androgensynthese -> die gleichen symptome: akne, haarverlust, hirsutismus etc.

0
Lalilia 01.10.2010, 15:19
@miimiimiimii

Hallo, vielen Dank für deine Tipps. Ich war schon bei einigen Ärzten, doch die fragen immer nach der Blutung. Und da diese bei mir in Ordnung ist, forschen die nicht näher nach und meine Probleme bleiben weiterhin bestehen.

Also bei mir variiert der Zyklus immer um 4 Tage, was aber laut Arzt normal sei. Am 3. Tag ist meine Regel so gut wie vorbei. Nur am 2. Tag ist sie relativ stark. Habe auch nicht so große Schmerzen..

Die Pille nehme ich nicht. Habe ich mal vor ca. 7 Jahren. Seitdem nicht mehr, weil sie mir mehr Probleme als Vorteile brachte.

Kinder habe ich keine und war auch noch nie schwanger und versuche es auch nicht.

Echt blöd, wenn man nicht ernst genommen wird bei den Ärzten.. : (

0
miimiimiimii 01.10.2010, 15:23
@Lalilia

naja, das klingt ja recht normal.

an welchem zyklustag sind deine hormone denn abgenommen worden?

gibt da zwei zeitpunkte.

die meisten hormone muß man am 2.-5. zyklustag bestimmen. sonst ist es nicht aussagekräftig.

0
miimiimiimii 01.10.2010, 15:37
@Lalilia

das wird noch in ordnung sein.

kannst ja mal berichten was da rauskommt.

diese hitzewallungen, schweißausbrüche wären eher ein indiz für einen östrogenmangel.

die akne für einen androgen- (also männliche sexualhormone (testosteron z.b.) überschuß.

man darf die spiegel der einzelnen hormone jedoch nicht separat betrachten, sondern muß sie immer im größenverhältnis zueinander bewerten, da sie zum beispiel über die bindung an plasmaproteine (sexual-hormon-bindendes globulin) einfluß aufeinander nehmen.

übergewicht verursacht wiederum einen erhöhten östrogenspiegel, da männliche sexualhormone im fettgewebe zu östrogenen umgewandelt werden.

deine symptome passen aber letztlich auch recht gut auf wechseljahresbeschwerden.

0
miimiimiimii 01.10.2010, 15:43
@miimiimiimii

wenn du dich von den ärzten mit den problemen nicht ernst genommen fühlst geh mal zum endokrinologen oder zu einem frauenarzt mit der weiterbildung endokrinologie (kann natürlich sein, dass es sich bei deiner FA darum handelt). wenn du nicht genau weißt, welcher FA diese weiterbildung hat kannst du auch einfach darauf achten, welcher FA das spezialgebiet reproduktionsmedizin hat. das sind dann endokrinologisch weitergebildete gynäkologen.

0
Lalilia 01.10.2010, 15:53
@miimiimiimii

Ich danke dir für deine ausführlichen Antworten und deine Hilfe! : ) Die Werte habe ich schon! Die wurden vor einigen Monaten gemacht!! Nur die Endokrinologin hat nichts erkennen können.

Hier einige:

Cortisol basal 102,8 ng/ml (23 - 194) Androstendion 1,4 ng/ml (0,3 - 3,3) DHEAS 1,5 ug/ml (0,4 - 4,3)

SHBG 57,7 nmol/l (18 - 114) Fr. Androgeninde 1,7 (0 - 3,5) 17ß-Estradiol 109,9 pg/ml (0 - 498) 17-OHP 0,4 ug/l (0,3 - 1) FSH 5,2 mIE/ml (1,7 - 135) LH 3,2 mIE/ml (1 - 95,6) Prolaktin 20,70 ng/ml (4,79 - 23,3) Testosteron 0,28 ng/ml (0,03 - 0,48)

Falls dazu noch einige wichtig sein sollten, so gib mir Bescheid. Kannst du daran etwas auffälliges erkennen? Ich irgendwie nicht.

0
miimiimiimii 01.10.2010, 15:57
@Lalilia

neh. sieht für mich als laien ok aus.

glaub, das ist die komplette standardpalette.

schilddrüsenhormone sollten da wie oben erwähnt auch mit drauf. ist aber sicher gemacht worden.

wie sieht denn dein TSH aus?

0
Lalilia 01.10.2010, 21:59
@miimiimiimii

Mein TSH-Wert ist supprimiert. Ich bin an die Grenze gekommen - mehr L-Thyroxin vertrage ich nicht.. Ich versuche es derzeit mit Thybon. Gegen die Müdigkeit hilft es. Aber alles andere bleibt...

0

Aus meiner Sicht besteht bei Schilddrüsenfehlfunktion der Verdacht auf unbewußten Streß und folglich Mangel an universeller Lebens-Energie.

Schau mal in meine TIPPS "Stress", "Krankheit / Gesundheit, Ursachen / Heilung aus ganzheitlicher Sicht" und "Kollektive Zivilisations-Neurose".

Die einzige deiner Fragen, die ich dir beantworten kann, ist die nach dem Libidoverlust, darunter litt ich nach der Geburt meiner Tochter nämlich auch. Mir hat da ladylibido sehr gut geholfen. Mit den anderen Fragen, finde ich, solltest du besser deine Ärztin aufsuchen.

Was möchtest Du wissen?