Hitlers Selbstmord?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Noch eine konkretere Quelle:

Am Abend des 29. April lässt Hitler

„Mohnke kommen, der für die Verteidigung der ‚Zitadelle‘ verantwortlich ist [… er berichtet:] Im Norden steht der Russe kurz vor der Weidendammer Brücke. Im Osten am Lustgarten. Im Süden am Potsdamer Platz und am Luftfahrtministerium. Im Westen im Tiergarten, 300 bis 400 Meter vor der Reichskanzlei. Hitler fragte weiter: ‚Wie lange können Sie noch halten?‘ ‚Höchstens noch 20 bis 24 Stunden, mein Führer, nicht länger.‘

aus Gosztony: Augenzeugenberichte. S. 330, Übermittlung Artur Axmann.

Am nächsten Tag war die Lage noch prekärer. Polnische Einheiten waren bis an die Rückseite der Reichskanzlei herangekommen. Kurz nach 15.00 Uhr brachte sich Hitler dann um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach. Die Russen standen kurz vor der Reichskanzlei und es wäre nur noch eine Frage von Stunden, höchstens Tagen gewesen, dann wäre er den Russen lebend in die Hände geraten. Das wollte er auf jeden Fall vermeiden und das wohl auch aus gutem Grunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johannes62i
19.01.2017, 19:02

da stimme ich zu

1

Weil er ein verdammtes, feiges A..... war! Darum! Trotz der unzähligen Gräueltaten, die er durch seine Handlanger verüben ließ, hat er nicht mal das Rückgrat besessen, dafür gerade zu stehen! Genau gleich haben alle anderen hohen Nazis gedacht, der eine hat sich vergiftet und seine ganze Familie mit Schäferhund gleich mit; der andere (Himmler) hat sich in der Gefängniszelle erhängt...

Während sie durch die NSDAP gestärkt waren, hatten sie alle eine große Klappe, aber als es dann ernst wurde, und sie selbst endlich den Kopf hinhalten hätten müssen, kneifen diese Feiglinge! Schicken 13 bis 15-jährige Kinder in den Krieg... HASSKAPPE!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

30. April: Adolf Hitler begeht im Bunker unter der Reichskanzlei in Berlin Selbstmord. Gegen 15 Uhr zieht sich Hitler mit seiner Geliebten Eva Braun, die er am Tag zuvor geheiratet hat, in seine Privaträume zurück. Wenig später fällt ein Schuss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WienerKongress
19.01.2017, 18:59

Also weiß man nichts weiteres über die Gründe ?

0
Kommentar von johannes62i
19.01.2017, 19:01

zudem war seine Zukunft aufgrund seiner taten sehr eingeschränkt.

1
Kommentar von johannes62i
19.01.2017, 19:02

über die Gründe weiß man nichts aber ich schätze er wollte zugleich mit seiner Frau sterben

0

Eva hat ihm gestanden, daß sie ein Mann sein wollte und außerdem ein Verhältnis mit Blondi hatte.

Gendering gabs eben damals schon. Ist sowieso eine NS-Erfindung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wollte nicht den alliierten Soldaten, insbesondere denen Russlands (wenn ich mich nicht irre), in die Hände fallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein ernst?😳
Überleg mal was der alles verbrochen hat!!!!!!!!
Abgesehen das er ein weltkrieg angezettelt hat...
Sag nur Holocaust zum Beispiel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WienerKongress
19.01.2017, 18:59

Das war nicht meine Frage.

0
Kommentar von torte1985
19.01.2017, 19:00

Ja aber denkst was die Alliierten mit ihm gemacht hätten wenn sie ihn lebendig erwischt hätten
Oder noch schlimmer die russen...
Die hätten ihn zurecht nicht auf rosenblätter gebettet.
Da war der Selbstmord sein leichtester Ausweg

1
Kommentar von torte1985
19.01.2017, 19:03

Bitte

0

Er hatte keine Zukunft mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?