Hitlerjugend Indoktriniert?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist einfacher, sich zu informieren, aber es ist unbequem. Wenn man die jahrelang so erzogen wurde ist es schmerzhaft, sein Weltbild oder Ideologie aufzugeben. Außerdem erlebt man dann ja Repressalien wenn man seine Meinung offen sagt, man wird beschimpft, körperlich angegriffen, das Eigentum wird beschädigt, man kann seinen Job verlieren und sozial ausgegrenzt werden etc. (Heute, damals drohten natürlich noch schlimmere Repressalien wie Ermordung durch den Staat, Arbeitslager, Gefängnis etc.) Da ist es natürlich angenehmer mit dem Strom zu schwimmen, selbst wenn man sich dafür täglich selbst belügen muss.

Du musst verstehen dass sich Deutschland zur Zeit des Aufstiegs Hitlers in einer miserablen Lage befand (reparationszahlungen, Börsencrash...)

Hitler versprach jobs für alle -> und plötzlich hatten alle wieder arbeit

Hitler versprach die Streichung der Reparationszahlungen -> und plötzlich waren die "weg"

Hitler versprach Deutschland schneller als jedes andere Land aus der Weltwirtschaftskrise herauszuholen -> und plötzlich ging es den deutschen wieder besser während andere Länder noch immer "kriselten"

Anstatt dass die untere Mittelklasse vor Obdachlosigkeit angst haben musste, sahen sie plötzlich hunderte Prestigeprojekte aus dem Boden schießen, das KdF Programm ermöglichte selbst dem ärmsten Bauarbeiter Ferien.

Wenn du all das in so kurzer Zeit siehst, und alle Zeitungen plötzlich nur noch positiv über das neue Regime berichten, dann wirst du geblendet.

Kritik gibt es kaum (die die kritisieren landen in Gefängnissen) und dass das alles nur auf immer größer werdende Schulden bezahlt wird wussten die Bürger damals auch nicht (Zensur und so du weißt schon)

Dass alles bewirkt dass du Hitler wie ein Lemming folgst, ihn zu deinem Propheten machst und ohne nachzudenken stets Partei für ihn ergreifst

Denk dir das Beispiel einfach durch und ersetze Hitler mit einem Verbrecher wie Pablo Escobar:

Stell dir vor dir geht es nicht gut du bist arm und verschuldet. Plötzlich kommt Pablo zu dir und gibt dir Arbeit, er streicht alle deine Schilden und baut in deiner armen Stadt prächtige Häuser. Während es den Leuten in der Nachbarstadt noch immer schlecht geht kannst du dir dank Pablo schon Urlaub leisten, und lebst auf einem guten Niveau -> du würdest, obwohl du genau weißt dass Pablo Escobar ein Verbrecher ist, zu ihm halten.

In der Zeit waren so viele Menschen von ihm begeistert und er war so sehr beliebt dass die Menschen so eingestellt waren dass sie Meinten, alles was er sagt würde stimmen.

Hitler hatte die Jugend Überfall ausgenutzt wo es nur ging. In der Schule und in der Öffentlichkeit. Jugendlichen wurde Rassenlehre und Krieg beigebracht und wurden dann in den Krieg geschickt. Die Jugend nahm ihn als Vorbild, da niemand etwas negatives über ihn sagte.

So verlief ungefähr die Taktik, wie er die gesamte Bevölkerung zu sich riss und umstellte.

Aus heutiger Sicht war der Wahn der Nazizeit sinnlos denn Deutschland konnte den Krieg gegen die Russen und Amerikaner, Briten die mächtigen Alliierten nicht gewinnen und stand allein einer Übermacht gegenüber

viele haben auch nicht dran geglaubt oder am Ende dann nicht mehr und die Kinder wurden verblendet und am Ende war alles eine Lüge

daher wollten die Deutschen am Ende nicht mehr und nur noch den Frieden und wurden dann demokratisch und ließen sich von den Alliierten dann helfen und versorgen

heute ist Deutschland frei, reich und demokratisch wenn auch kleiner und als Partner fest mit dem Ausland verbunden und die USA haben das Sagen und Deutschland steht unter deren Schutz daher ist man nicht mehr anfällig für diesen sinnlosen Wahn und hat gelernt nur die AfD zb ist ewig gestrig

Aktuelles Beispiel der heutigen Zeit:

Schau doch mal nach Nordkorea. Zensiere das Netz und kontrolliere die Medien, die Politik, die Justiz und Millitär und halte dein Volk dumm. Verbreite nur eine Ansicht und verbanne den Rest, beschreibe dich als Gott und dann warte ein paar Generationen.

Nicht nur Kinder sind beeinflussbar, sogar die Masse der Bevölkerung. Merkwürdiger Weise trotz größerer Informationsmöglichkeiten auch heute noch.

3
@Geschichte706

Richtig, nach einer gewissen Zeit zieht sich das durch sämtliche Generationen.

2

Was möchtest Du wissen?