hitlergruß im unterricht

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach § 86a StGB ist es verboten, verfassungsfeindliche Kennzeichen zu verwenden. Dazu gehört auch der Hitlergruß.
Du hast also absolut richtig gehandelt.
Darüber hinaus würde ich nun alles in Bewegung setzen, dass dieses Verhalten vom Lehrer nicht wieder vorkommt.
Melde es dem Schulleiter, Deinen Eltern und wenn Du persönlich schikaniert wirst sogar dem Stadtelternrat und der Presse!

Ach was, der Lehrer darf dass, ich finde, die sechs ist gerechtfertigt.

0

Dem Lehrer würde ich was husten. Wenn er nicht umgehend die 6 wegen Arbeitsverweigerung zurück nimmt, dann kann er sich nen neuen Job suchen!!!

0

Nein, ein Lehrer ist ein Beamter, den kann man nicht entlassen.

0

Ich finde deine Reaktion absolut richtig, wenn du das nicht tun willst musst du das auch nicht. Der Lehrer hat gar kein Recht dir deswegen eine schlechte Note zu geben

Die sechs ist gerechtfertigt, denn ein Geschichtslehrer darf das. Du hast den Anweisungen des Lehrers Folge leisten, denn der Lehrer darf dich zwingen, im Unterricht mitzumachen. LEHRER DÜRFEN EUCH ZWINGEN

0

Was pisst Ihr euch alle da so an? Ist doch wohl ein persönlicher Streit zwischen Schüler und Lehrer (wenns denn so ist). Im Unterricht ist das Zeigen des Hitlergrußes ( im Rahmen des Geschichtunterrichtes) nicht strafbar. Aber ich denke, daß weder "Deutscher Gruß" noch "Faust der Kommune" sich in dieser Sache was schenken. Der eine Gruß ist verboten, der andere nicht. Und die Ex-SED-Heinzen treten sogar offen zur Wahl an. Darüber müsstest Ihr Euch mal Gedanken machen, nicht über die paar Ewiggestrigen.

Was möchtest Du wissen?