Hitler verfolgt mit der Autarkie zwei Ziele??

3 Antworten

Die Autarkie betraf vor allem kriegswichtige Stoffe wie Benzin, Gummi und Stahl. So wurden Verfahren entwickelt, saure Eisenerze in Salzgitter zu verhütten, Hydrierwerke für die Herstellung von synthetischem Benzin aus Kohle und Anlagen zur Herstellung von synthetischem Kautschuk geaut.

Für die Herstellung von synthetischen Kautschuk brauchte man jedoch eine bestimmte Menge Naturkautschuk, um die Eigenschaften zu verbessern. 1944 schaffte es der mit Rohkautschuk beladene Frachter "Münsterland" durch die alliierte Seeblockade bis nach Cherbourg, wurde dort jedoch versenkt.

https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=2825.0

Die Autarkiebestrebungen hatten insbesondere den Zweck, Deutschland im Krieg bezogen auf kriegswichtige Rohstoffe unabhängig zu machen. Bis zum Angriff auf die Sowjetunion lieferte Stalin bereitwillig Rohstoffe. Das neutrale Schweden lieferte weierhin hochwertige Eisenerze.

In der Hauptsache fehlte Deutschland Molybdän und Wolfram für

In der Hauptsache fehlte Deutschland Molybdän und Wolfram für den Bau verschleissfester Kanonenrohre und für den Bau von Flugzeugturbinen. Die Strahltriebwerke des Strahljägers Messerschmitt ME262 erreichten durch den Mangel an Hochtemperaturwerkstoffen nur eine Lebensdauer von kaum 20 Stunden.

Hitler war natürlich davon aus gegangen, dass durch einen baldigen Sieg in Russland diese Rohstoffe bald zur Verfügung stehen würden.

0

Das neutrale Schweden lieferte hochwertige Eisenerze. Deshalb ist es fraglich, ob Schweden wirklich neutral war.

0
@Niconasbeznas

Schweden lieferte aber auch hochwertige Kugellager an die Engländer. Die holten sich die direkt in Schweden ab, bekannt als "The ball bearing run". Teilweise flog man mit Lockheed Lodestar Passagiermaschinen, aber auch nachts mit De Havilland DH.98 "Mosquito" Schnellbombern mit BOAC Zivilmarkierungen.

0
@latinlover68

Die Schweden lieferten bei weitem mehr an die Deutschen auch eben Kugellager. Ohne die Lieferungen an Deutschland hätte der Krieg viel kürzer gedauert.

0

Im ersten Weltkrieg gab es eine Seeblockade durch die Entente, die der Wirtschaft und der Versorgung der Bevölkerung sehr zusetzten (900.000 Zivilisten verhungerten deswegen in Deutschland).

Im Revanchekrieg wollte man deshalb möglichst unabhängig von fremden Wirtschaftsgütern sein.

.

Interessanterweise verfolgten auch Baltikum und SU in der Zwischenkriegszeit eine Autarkiepolitik. Das hatte zur Folge, daß Ostpreußen seine landwirtschaftlichen Erzeugnisse dorthin nicht mehr verkaufen konnte und stürzte die ostpreußische Landwirtschaft in eine tiefe Krise (siehe auch Osthilfe).

(900.000 Zivilisten verhungerten deswegen in Deutschland)

Woher hast du die Zahl?

In der Nachkriegspropaganda wurde die Höhe der deutschen Zivilverluste aufgrund der Hungerblockade der Entente-Mächte stark übertrieben und überschritt die Millionengrenze. Der Hintergrund war klar: Auf diese Weise sollte eine Minderung der agrarischen Reparationsleistungen erreicht werden. Detaillierte Analysen des vom Statistischen Reichsamt ermittelten Zahlenmaterials unter umfassender Berücksichtigung der verfügbaren demografischen Daten der Zivilbevölkerung, der Gesamtmorbidität und -mortalitäten lassen nach Abzug der influenzabedingten („Spanische Grippe“) Übersterblichkeit des letzten Kriegsjahres den Schluss zu, dass die Gesamtzahl der zivilen Hungertoten „nur“ bei etwa 424 000 lag.https://www.aerzteblatt.de/archiv/167694/Erster-Weltkrieg-1914-1918-Hunger-und-Mangel-in-der-Heimat

Übrigens, die Deutschen haben auch die Russischen Stseehäfen blockiert.

0
@Niconasbeznas

Der Herr macht heute mal wieder den Erbsenzähler?

Die Zahl 900.000 habe ich aus Haffner: "Der Verrat". Kann sein, daß Haffner damit auch die an Krankheit gestorbenen meint. Müßte ich noch mal nachlesen. Mache ich aber nicht, weil ich solche pissige Erbsenzählerei für albern und unwürdig halte.

Stellt sich die Frage, wie du das auseinanderhalten willst. Was hat ein von Hunger geschwächter Organismus der spanischen Grippe entgegenzusetzen? Eben. Gar nichts. Wo willst Du da die Grenze ziehen?

"...Untersuchung aus dem Jahre 1928 zu 424.000 Hungertoten (→ Steckrübenwinter), andere Schätzungen vermuten bis zu 733.000. 1918 raffte die Spanische Grippe in Europa Millionen von oft bereits zuvor durch den Krieg geschwächten Zivilisten und Soldaten hinweg, weltweit starben 25 bis 40 Millionen Menschen, die Schätzungen der Opferzahlen in Deutschland bewegen sich zwischen 209.000 und 300.000."

https://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Weltkrieg#Verluste

Damit sind wir also in der Summe bei 633.000 bis 1,033 Millionen. Also was willst Du überhaupt?

Den Ärzteblatt-Artikel vergiß bitte nicht, auszudrucken und Dir übers Bettchen zu hängen. Gute Nacht.

0
@Niconasbeznas

Zur angeblichen deutschen Blockade russischer Seehäfen hätte ich gerne genaue Informationen und Belege. Laut Wikipedia hat die deutsche Flotte die Russische in die Defensive gedrängt und damit verhindert, daß deutsche Küsten angegriffen wurden. Von Blockade russischer Häfen steht da nichts. Abgesehen davon sind die russischen Seehäfen 5 Monate im Jahr zugefroren. Fragt sich, was Du da noch groß blockieren willst. Was glaubst Du wohl, warum die Sowjets sich später Memel und Königsberg angeeignet haben? Eben - wegen der Eisfreiheit.

0
@Percunis

Ihr stilisiert euch nur zu gerne zu Opfern der Bösen Westalliierten.

Wenn die Deutschen die Möglichkeit gehabt hätten, hätten sie jeden feindliche Hafen blockiert. Sie haben versucht den Nachschub durch U-Boote zu verhindern und haben die Ostsee für Russische Schiffe gesperrt. Der Zugang zum Mittelmeer war auch mit deutscher Hilfe für die Russen gesperrt. Natürlich haben die Briten den deutschen Nachschub blockiert. Die Deutschen hätten nur um Frieden bitten müssen, schon wäre die Blockade aufgehoben worden.

Die Deutschen waren keine Opfer, wenn schon dann Opfer ihrer unfähigen Regierung.

0
@Percunis

Das waren alles Opfer der deutschen Regierung.

Ihr stilisiert euch nur zu gerne zu Opfern der Bösen Westalliierten.

Die Deutschen waren keine Opfer, wenn schon dann Opfer ihrer unfähigen Regierung.

Was zur Blockade zu schreiben ist? s.o.

0
@Niconasbeznas

Du bist peinlich. Du bist einfach nur peinlich. Dein Deutschenhaß ist so pathologisch, daß man sich für Dich fremdschämen möchte.

0

ich nehme mal an, dass was das Wort bedeutet

Was möchtest Du wissen?