Historische/bedeutende Persönlichkeit für Vortrag in Geschichte?

2 Antworten

Napoleon, Caesar, Friedrich der Große, Konrad Adenauer, Albert Einstein.....

Wie wäre es mit Stalin oder Lenin, Rosa Luxemburg, Marx und Engels wenn ihr grad in der Zeit 1. Weltkrieg und Kommunismus seid. Oder vielleicht Hindenburg und Ludendorff? Beim Nationalsozialismus vielleicht Goebbels oder Himmler, als Widerstand Georg Elser oder Stauffenberg. Oder Churchhill, Franco, Roosevelt...?

Welches Thema ist interessanter?

Hey, ich bin in der 9. Klasse und muss eine GFS machen. Ich habe mir überlegt im Fach Geschichte eine zu halten und ich schwanken zwischen Adolf Hitler und dem 2. Weltkrieg. Mein Lehrer meinte auch, dass er Adolf Hitler so langsam auswendig kann. Ich bin aber auch offen für andere Themen, falls ihr noch interessante Themen habt, immer her damit.

...zur Frage

Ohröffner für meinen Vortrag?

hallo, ich muss einen Vortrag in Geschichte über Adolf Hitler halten und bräuchte noch einen guten Ohröffner, also einen guten einstieg ins Thema, kann mir da jemand weiterhelfen? wäre echt lieeb!

Danke schon mal im vorraus

...zur Frage

Warum hat Adolf Hitler den 2. Weltkrieg begonnen?

I'm Internet steht nichts genaueres (Schul Vortrag)

...zur Frage

hitler gfs thema für 8 klasse

hi ich bin in der 8 klasse in der realschule und möchte fragen ob mein lehrer mir erlaubt ein vortrag über adolf hitler zu machen

...zur Frage

Abmahnung eines gemeinnützigen Vereins

Ich bin Mitglied eines gemeinnützigen Vereins, der in regelmäßigen Abständen Vorträge über naturwissenschaftliche und ähnliche Themen anbietet.

Vor ca. 5 Jahren fand ein Vortrag über eine bedeutende Persönlichkeit der Geschichte statt. Auf der Ankündigung dieses Vortrags auf der Homepage des Vereins wurde ein Text von ca. 20 Zeilen verwendet, der mit Copyright geschützt ist, was auf der betreffenden Seite winzig klein und leicht übersehbar vermerkt ist.

Nun flatterte dem Verein eine Abmahnung ins Haus, auf dem eine fünfstellige Summe verlangt wurde. Dies finde ich total überzogen angesichts der Tatsache, dass die Einnahmen aus Vorträgen sich schon aus Platzgründen auf maximal 100 € belaufen können; der Durchschnittserlös dürfte pro Vortrag zwischen 20 und 50 € betragen.

Woraus ergibt sich die Summe, die aufgrund einer Urheberrechtsverletzung verlangt werden kann?

Gibt es in solchen Fällen nicht evtl. auch die Regelung (wie z. B: bei Abofallen), dass klar und sehr deutlich darauf hingewiesen werden muss, dass der Text geschützt ist und eine Verwendung Kosten nach sich zieht?

Ein Rechtsanwalt wurde bereits eingeschaltet, doch würde mich auch die Meinung diesbezüglich versierter GF-Nutzer interessieren.

...zur Frage

Welche themen kann man für eine Adolf Hitler Power Point Präsentation nehmen?

Könnt ihr mir paar themen dazu nennen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?