Historische Gedenktage die zu wenig Beachtung kriegen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der 8. Mai 1945 als Tag der Befreiung erhält kaum bis gar keine Beachtung, weil die offizielle und offiziöse Bundesrepublik damit immer noch fremdelt und wohl eher die Niederlage betrauert, als die Befreiung zu feiern.

Das steht übrigens im Gegensatz zu vielen Menschen in der gesamten Bundesrepublik, für die dieser Tag tatsächlich ein Tag der Befreiung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeVau
22.06.2016, 16:35

Danke für den Stern!

1

Für mich würde als passenderer "Tag der Deutschen Einheit" der 09.11. gelten, da an dem Tag die Mauer gefallen ist. Für mich war das viel bedeutender als der eigentliche "Verwaltungsakt" mit der Wiedervereinigung am 03.10.

Aber da der Tag in der deutschen Geschichte durch andere Ereignisse zu negativ besetzt ist, kann man diesen Tag halt nicht als Feiertag nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der 17.Juni, genauer der von 1953.
Ehedem ein Gedenktag in der BRD, als Tag der Einheit, der nach dem Wiedervereinigungsvertrag 1990 abgeschafft wurde.
Genauer wurde er ersetzt durch den 3.Oktober, obwohl historisch gesehen an diesem Tag gar nichts passierte.
Die Mauer fiel bekanntlich im November 1989, jedenfalls nicht 1990.

Bleiben wir hstorisch genau, so hat der 17.Juni 1953 mehr Opfer gefordert, als jeder andere Tag von 1989 und 1990.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?