historisch-kritischer Buchverlag?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gib mal bitte ein paar mehr Informationen:

- In welchem Fach schreibst Du Deine Abschlussarbeit?

- Über welches Thema schreibst Du?

- Was für einen Abschluss gedenkst Du damit zu erwerben?

Üblicherweise bezeichnet eine Historisch-Kritische Ausgabe eine Ausgabe, in der alle vom Autor genehmigten Ausgaben enthalten sind, also sowohl der Text der ersten als auch der zweiten und evtl. weiterer Auflagen. In den Geisteswissenschaften ist das Standard, insbesondere bei älteren Texten. Relevant ist das, weil manche Texte nachträglich verändert wurden, dies ist z.B. bei sehr vielen Texten von Nietzsche der Fall, dessen Schwester überzeugte Nationalsozialistin war und und nach dem Tod Nietzsches viele Texte in ihrem Sinn verfälscht hat. (Verlage, die unter anderem Historisch-Kritische Ausgaben wichtiger philosophischer Werke verlegen sind zum Beispiel de Gruyter, Meiner oder Suhrkamp.)

Moderne wissenschaftliche Werke werden in der Regel ebenfalls von entsprechend einschlägigen Verlagen herausgegeben, allerdings häufig erst nach dem Tod des Autors in historisch-kritischer Ausgabe, vorher kann man ja auch den Autor notfalls noch fragen. Wissenschaftliche Artikel erscheinen ebenso in entsprechenden Zeitschriften.

Als sehr simple Hilfestellung zur Prüfung, ob ein Werk zitierfähig ist kann gelten: Kommt es aus der Unibibiothek oder der Online-Bibliothek der Uni, dann ist es zitierfähig. Findest Du es in einem Suchkatalog der Uni, oder einer wissenschaftlichen institution, dann ist es zitierfähig. Findest Du es bei Google-Scholar, dann ist es fast immer zitierfähig.

Ich nehme an, dass Deine Dozentin möchte, dass Du nur solche zitierfähigen Werke verwendest und nicht Populärwissenschaftliche Werke oder Sachbücher für Laien o. Ä.

Wenn Du NUR Historisch-Kritische Ausgaben von Büchern verwenden könntest, dann wäre ja die Verwendung jedweder neuer wissenschaftlicher Artikel oder Sekundärliteratur ausgeschlossen, das wäre dann aber eine sonderbare wissenschaftliche Arbeit, in der Du Dich überhaupt nicht auf den Forschungsstand und bisherige Ergebnisse beziehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube sie meint dass du keine historischen Romane benutzen kannst. Als Student solltest du eigentlich wissen welche Quellen zulaessig sind, oder dich mit deiner Dozentin absprechen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Historisch-Kritisch hört sich an als würden sie die jeweilige Geschichte in Frage stellen, also Verschwörer. Welchen Verlag du auswählst geht deine Dozentin eigentlich nichts an, wenn sie aber darauf besteht das du nur akzeptierte Beiträge von unserer Gesellschaft benutzen darfst ist das wohl so.

Falls ich falsch liege, einfach ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt in Deutschland bekannte Verlage von anerkannter Fachliteratur und es gibt Verlage, die alles das auf den Markt bringen, was kein anerkannter Verlag anfassen würde.

Die Wikipedia wird dir weiterhelfen, wenn du dir dort die Einträge über die von dir verwendeten Verlage anschaust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mir denken, was sie meint aber das ist doch ziemlich schwer nachzuprüfen...

z.B. wird der Irakkrieg in George Bush´s Memoiren anders beschrieben als in einem Deutschen Buch, es sei denn es ist vom Kopp-Verlag, dann sind Muslime & Aliens schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?