Hirntod oder Koma- Ich weiss nicht mehr weiter?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zu den Chancen: Das kann hier per Ferndiagnose niemand sagen.

Wenn Du schreibst: "Die Ärzte sind davon ausgegangen, dass er hirntot ist.", dann möchte ich da mehrere dicke Fragezeichen dran machen.

Lies noch mal meine letzte Antwort.

Die Hirntod-Diagnostik braucht bestimmte Voraussetzungen:

Der Hirntod muss erklärbar sein, anhand bestimmter Verletzungen oder Erkrankungen.

Der Patient darf für die Diagnostik nicht unter Beruhigungsmitteln/Narkosemitteln stehen.

Solange die Ärzte ihm das geben müssen, können sie keine Hirntod-Diagnostik machen. Und so lange können sie den Hirntod nicht feststellen.

Umgekehrt:

Wenn das Ct besagt, dass das Gehirn noch durchblutet ist, kann positiv gesagt werden: Er ist definitiv nicht hirntod.

Und so lange gilt: Dein Onkel lebt.

Aber all das sagt nichts darüber aus, ob Dein Onkel wieder gesund werden kann, ob er ein Pflegefall wird, oder ob er vielleicht stirbt.

Lasst Euch das auf der Intensivstation gut erklären. Wenn das nicht geht: Oft kennen sich die Krankenhausseelsoger damit gut aus. Wenn es so jemanden in diesem Krankenhaus gbit: Sprecht die einfach mal deswegen an. Das kann helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht gut - da hier auch das Thema Spenderausweis berührt wird, könnte ich mir vorstellen, daß die deinen armen Onkel solange leben lassen, wie es ihnen in den Kram passt, um an die Organe ranzukommen, wenn ein Spenderausweis bejahend vorliegt oder die Angehörigen zustimmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du für deinen Onkel noch etwas tun willst, dann informiere dich hier über den Hirntod, bevor man  euch ohne wirkliche Informationen zu geben dazu überredet, euren sterbenden Verwandten aufschneiden zu lassen:  https://hirntoddebatte.wordpress.com    Gönnt ihm einen ruhigen Tod. Der Tod ist immerhin das zweitwichtigste Ereignis in einem Leben und wir sind alle mehr als nur Maschinen, die nicht mehr funktionieren, wenn das Gehirn beschädigt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird dir am besten sein Arzt beantworten können. Sollte er in einem Provinzkrankenhaus sein, sollte man sich als Familie allerdings ernsthaft überlegen, ihn in eine Uniklinik verlegen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir zwar nicht deine Frage beantworten, hoffe allerdings dass alles bald wieder gut wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sagt nach 10 min geht das Licht aus ,ja, aber wunder gibt es immer wieder,auch Ärzte haben nur gelernt und wer weiss schon was.

Hier mal was zum lesen ,was alles noch getan werden muss,um festzustellen was nur los ist.

http://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user\_upload/downloads/irrev.Hirnfunktionsausfall.pdf

grad noch gefunden

http://www.br.de/radio/bayern2/wissen/gesundheitsgespraech/hirntod-tod-gehirn-hirn-diagnose-100.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?