hirnseitenventrikel

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich denke auch dass du da nur eine 100%ig-richtige Antwort von nem Arzt bekommst. Ein paar Jahre später und ich hätte dir helfen können. Bin aber momentan noch in der Vorklinik und kann dir höchstens sagen wo der seitenvetrikel liegt, aber das wird dir auch nicht helfen. Und leichte Erweieteung ist ja auch ein dehnbarer Begriff. Ich denek auch dass es drauf an kommt wo die Erweiterung ist. Weil ja an den Seiten ganz unterschiedliche Teile des Gehirns liegen... Und in der Schwangerschaft kann sich ja auch noch viel "verwachsen". Vielleicht regelt sich das ja noch?

Entschuldigung bist du sicher das du den richtigen begriff hast. Ansonsten, wenn dir was nicht klar ist, morgen hin gehen und sich erklären lassen. So machst du dir Gedanken und das schadet dir.

Vier Wochen vor der eburt meiner Tochter hat der Arzt per Ultraschall auch festgestellt, dass der Kopf viel zu klein sei und von der Möglichkeit einer geistigen Behinderung gesprochen.

Nach der Geburt stellte die Arztin einen überdurchschnittlichen Kopfumfang fest, und das "geistig behinderte" Kind ist inzwischen selbst Ärztin.

Lass dir keine Angst einjagen!

Es kommt auf die Werte an. Eine normale gute Entwicklung ist trotz dieser Diagnose möglich. Vielleicht stellt Du hier mal eine Frage, denn es gibt dort qualifizierte Kinderärzte:

http://www.qualimedic.de/

wird dir hier keiner was zu sagen können, da es wirklich viel zu speziell ist.

da es sich nur um eine leichte erweiterung handelt, wird es wahrscheinlich keine großen auswirkungen haben.

ließ dir bei wikipedia einmal die beiden artikel über "hirnventrikel" und "hydrocephalus" durch, dann erhältst du ein paar informationen darüber, was eine erweiterung der ventrikel für ursachen und auswirkungen haben kann.

0

Ich stimme Miss... 100%tig zu, aber wenn Du lieber Laien fragen möchtest, bist Du auf dieser Seite evtl. besser aufgehoben:

http://www.mamiweb.de/landing/schwangerschaft?G=1005&gclid=COWX2LeMw5UCFQJbtAodH1w1Yw

Geh nochmal zum Arzt und lass dir das erklären. Solche wichtigen Dinge sollte man nicht hier fragen sondern einen Fachmann.

Mach Dir das Leben nicht extra schwer: geh mit Deinem Partner oder einer Freundin oder Deiner Mutter zum Arzt und lass es Dir genauer erklären.

0

Ich kenne die Krankheit nicht..... Aber mach Dir keine Sorgen. Ich habe einen authistischen Sohn..... Du wirst das Kind lieben und Dich darauf einstellen. Hab keine Angst.... L.G.

das ist eine sehr spezifische frage und die sollte dir nur dein arzt erklären.

Was möchtest Du wissen?