Hirnblutung nach 22 Stunden noch möglich?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Nach einem Unfall können Hirnblutungen auch noch ein paar Tage später auftreten, nach den ersten 24 Stunden nimmt das Risiko stark ab. An den Augenreflexen würde man es merken oder du hättest andere neurologische Auffälligkeiten, wie Sprachstörungen Lähmungen etc.. Mach dir nicht so viele Sorgen, du hast sicher nur eine simple Gehirnerschütterung. Gute Besserung!

Da man ja bei einer vermuteten Gehirnerschütterung schon bis zu 48 Stunden unter Beobachtung bleiben sollte, kann ich mir gut vorstellen, daß es bei anderen "Kopfschlägen" auch noch Nachwirkungen geben kann, die nicht sofort auftreten.

Viel25wissender 03.08.2012, 21:49

Ist veraltet. Heute kommt keiner mehr mit einer Gehirnerschütterung ins KH. Zu Hause auskorrieren und zum HA gehen mehr wird nicht gemacht. Nur wenn der Kranke plötzlich Erinnerungslücken bekommt oder Lähmungen, Sprachstörungen oder sehr starke Kopfschmerzen kann man noch ins KH gehen. Sonst ist das in 3 Tagen vergessen. Tammy

0

Mach dir mal keine Sorgen, der Kopf hlt schon einiges aus ;)

Es geht dir ja soweit gut. Aber wenn du Übelkeit bekommst, oder ganz starke Kopfschmerzen, dann gehst du zum Arzt.

Aber damit brauchst du, denke ich, nicht mehr zu rechnen. :)

Eine Blutung sieht man nicht im Röntgen sondern nur im MRT, wenn du eine hättest dann wäre der Drops schon gelutscht. Du hast warscheinlich nur eine üble Prellung, die Schmerzen werden aufhören und es wird sich normalisieren - keine Sorge ;)

Eine Freundin hat mir erzählt, dass der Fußballtrainer eines Freundes an sowas ähnlichem gestorben ist. Der ist in der Uni die Treppe runtergefallen, hat sich halt bisschen angehauen und sich auch nicht mehr dabei gedacht. Drei Tage später war er einfach tot. Innere Blutungen im Gehirn.....

Ich will dir keine Angst einjagen, trotzdem würd ich lieber zweimal zum Arzt gehn, als eines morgens nicht mehr aufzuwachen.

Popeija 29.03.2012, 13:56

Eine Hirnblutung kann JEDER zu JEDERzeit bekommen, da muss nur ein kleines Gefäß platzen und bevor man es merkt ist man schon weg vom Fenster.

0

Es ist theoretisch möglich, aber praktisch kaum vorgekommen. PS: Blutungen können auf Röntkenbildern erkannt werden, aber dein Arzt hat dich schon untersucht und du solltest dir nicht den ,,Kopf zerbrechen".

Gute Besserung

Hallo. Keine orge, das hätte man beim röntgen gesehen. Zudem würd ees dir ziemlich schlecht gehen und man würde bewusstlos werden. da du aber super hier schreibst ist alles OK. Wenn du soooo ängstlich bist, solltest du das therapieren lassen. Wovor hats du denn Angst. Mehr als sterben kann man ja nicht und das werden wor ja alle mal. Der eine früher der andere später. Ich bin das Gegenteil und habe vor nichts Angst. Ob ich heute oder Morgen sterbe. Wenn ich dran bin dann ist das so. Deshalb genieße ich jeden Tag. Ich habe schon so viel duch machen müsen an OP, mein Gott wenn ich da jedesmal Angst gehabt hätte.Ob das Gut ist kann ich dir nicht sagen, ich bin eben so. Waghalsig. Mich kann nichts erschüttern. Finde du die Mitte davon, dann lebst du super gut. Tammy

hallo.. hier muss man ja immer aufpassen was man sagt... wenn du dir total unsicher bist, ruf am besten noch mal den arzt an! lieben gruß

Halte ich für ziemlich ausgeschlossen, aber du solltest schnell einen Psychiater aufsuchen,sonst manifestiert sich bei dir eine Angstneurose.

Popeija 29.03.2012, 13:55

Man kanns auch übetreiben -.-

0
Bluffer79 29.03.2012, 13:57
@Popeija

Popeija.... Schau dir mal die anderen Fragen an! matthi75 hat recht!

0

Hättest du Hirnblutungen hättest du deine Frage nicht mehr tippen können!! Hypochonder???

Ummgh23 29.03.2012, 13:55

Habe in der tat relativ schnell mal angst, was ernstes zu haben.

0
Bluffer79 29.03.2012, 13:58
@Ummgh23

Dann solltest du zu einem Psychologen gehen sonst wird es immer schlimmer.

0

Das merkt man relativ bald.L.G.

Was möchtest Du wissen?