hinterlistige Schwiegermutter, gegen uns und unsere Kind,hat unsere Leben zerstört , HILFE

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r afsani,

bitte stelle jede Frage nur einmal. Wenn du mehr Antworten auf Deine Frage haben möchtest, kannst Du unser Feature "noch eine Antwort bitte" nutzen. Es befindet sich unterhalb der Frage neben dem Link "Inhalte beanstanden". 

Herzliche Grüsse

Sophia vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Dann gehe zu einem Traumatologen. Wo Du einen findest erfährst Du sowohl bei der Krankenkasse als auch bei der Kassenärztlichen Vereinigung. Du hast ein Anrecht darauf, fünf Probestunden abzuhalten. Frage aber bei der Krankenkasse wegen der Anzahl noch mal nach. Ein Traumatologe kann Dir dann gerichtsfähig bescheinigen wer im Recht ist. Das geht zwar nicht von heute auf morgen führt aber zum Ziel. Schaue auch auf den Bewertungsportalen im Netz nach welche gut sind.

Und ja. Dein Mann MUSS sich entscheiden. Ich gehe mal davon aus, dass Ihr Moslems seid. Dann bezieht Ihr euch auch auf den Propheten Jesus, g.s.S.N.. Jesus hat noch mal klar bestätigt, dass ein Mann seine Frau erkennt, also aussucht. Dann verlässt er Vater und Mutter und seine Freunde, ja selbst seinen besten Freund verlässt er und wird seiner Frau ganz angehören. Im Zweifelsfall würde ich das mit einem Immam besprechen. Es gibt ja auch weibliche Immame in diesem Land. Erkundige Dich danach. Du wirst dort auf alle Fälle von dieser Seite her Unterstützung erhalten. Denn es ist nicht im Sinne dieser Religion ein solches Umgehen miteinander zu tolerieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe afsani, Du lastest Deiner Schwiegermutter die ganze Misere an, die Euch in der Vergangenheit widerfahren ist - sieht das Dein Mann genauso? Wenn ja, dann wird es höchste Zeit, dass er sich für seine eigene Familie, die ihr gegründet habt, entscheidet. Es ist eine schwere Entscheidung, aber nach alldem was ihr nun durchmachen müßt, sollte sie dann auch wieder leicht sein, denn glaub mir bitte, es wird nur das mit einem gemacht, was man selber zulässt, das Zulassen muß ein Ende finden, indem ihr eigenverantwortlich Euren eigenen Weg geht,. Wenn Ihr im Recht seit, dann kämpft für dieses Recht, denn auch wenn es manchmal eine Weile dauert, das Leben ist doch fair, und das Recht wird siegen. Man muß nur tätig werden und sich sagen, jetzt ist schluß, und sich auch einmal von Menschen gänzlich trennen können, die negativen Einfluss auf Euer Leben nehmen. Um nun im Einzelnen zu Allem Stellung zu beziehen, kennen wir Alle den Sachverhalt nur aus Deiner Sicht, und das ist zu einseitig um definitiv brauchbare Vorschläge liefern zu können. Wichtig ist so oder so, dass man bei solchen Anschuldigungen zunächst einmal dicht macht und sich abgrenzt, und dann zusammenhält. Der Zusammenhalt ist das Wichtigste in der Bekämpfung des Unrechtes, denn dann kann Euch niemand etwas anhaben- auch die angeblich einflussreiche Schwiegermutter nicht, denn irgendwann- auch wenn es später ist- werden normale Menschen das Unrecht erkennen und wie übel man einer jungen Familie mitspielt, wird Niemand gut finden. Es gibt sehr wenig Menschen, die wirklich böse sind, so dass der Rückhalt Deiner Schwiegermutter auch zerbrechen wird, wenn sie wirklich so ist, wie Du sie beschreibst - es sei denn, du siehst sie nicht richtig? Es nützt auch nichts, einen Schuldigen zu haben, der für die eigene Misere verantwortlich ist, denn ein bischen was werdet ihr sicherlich auch dazu beigetragen haben - und wenn es nur das Zulassen ihrer Wirkung ist - möglicherweise weil Dein Mann nicht zu seiner Familie (Du und Euer Kind) steht und hält. Dann wäre es an der Zeit sich von diesem Mann zu trennen - denn was willst Du mit einem Mann, der seine Familie nicht beschützen kann und will? Sorry, hier solltest Du vielleicht ansetzen, und ihm das einmal klarmachen.....Alles Liebe und Gute Euch- LG Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

PACKT EURE SACHEN UND FÄHRT ERSTMAL WEG!

Du MUSST erstmal den kopf frei bekommen, dich etwas entfernen! Ich weiß ich bin zwar damit keine große Hilfe was die Situation betrifft, aber deine Familie und du braucht erstmal abstand wenn es wirklich so ist wie dein post hier aussagt..meistens könnt ihr dann etwas klarer denken und eure entscheidungen bewusster machen!

Ich wünsche dir aber noch viel viel viel glück und vorallem geduld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe nicht auf ihre Provokationen ein, sondern bitte sie, Dir ihre Drohungen schriftlich zukommen zu lassen... (dann hast Du Beweise).

Wenn Du sie nicht beleidigt hast, kannst Du eine Gegenanzeige wegen Verleumdung machen.

Was die Diebereien angeht, wenn Du es beweisen kannst, dann gib die Sache einem Anwalt. Der kann ihr auch per Einstweiliger Verfügung untersagen lassen, Euch zu beleidigen oder zu bedrohen oder mit Euch Kontakt aufzunehmen.

Wende Dich mit Deinem Mann an eine Familienberatung - ihr müsst erstmal klären, wie ihr euch in Zukunft ihr gegenüber verhaltet.

Wenn Du kurz vorm Zusammenbrechen bist, beantrage mit Mann und Kind zusammen eine Kur in einer Klinik mit psychologischer Betreuung. Dort seid ihr erstmal aus der Schusslinie und der Psychologe kann euch darin unterstützen, eine innere Haltung einzunehmen, die Euch schützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?