Hinterlässt tönen spuren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Blond als Naturfarbe ist die schlechteste Voraussetzung überhaupt für eine Tönung!

Die Farbpigmente lagern sich bei Blonden leider sehr häufig sehr dauerhaft an, so daß die große Gefahr besteht, daß sie sich im Laufe des Auswaschprozesses im Farbton verändern und nicht mehr ganz rausgehen.

Auch wenn es teurer ist, beim Friseur bekommst du eine Tönung, die auf deine Naturhaarfarbe abgestimmt ist.

Früher gab es sehr häufig den Warnhinweis auf Tönungen, daß diese nicht für blonde Haare geeignet sind. Aus oben genannten Gründen. Ich hab's einmal ignoriert und bitter bereut. Die langen Haare mußten komplett auf raspelkurz geschnitten werden, weil rosa echt total daneben ausgesehen hat.

Also rauswaschen lässt sich die Farbe nicht komplett, aber du kannst die Haare (wenn auch manchmal über mehrere Schritte) wieder in deine alte Haarfarbe bringen. Ich hatte auch blonde Haare und hab mir die Haare dann rot/lila gefärbt. Jetzt sind sie wieder blond und gesund. :)

Als Tipp: Probier erstmal einen Ton der nur etwas dunkler ist als deine Naturfarbe ist. Mach nicht gleich so einen großen Schritt. So wie ich. Du könntest es am Ende bereuen.

Hoffe ich konnte helfen.

LG Scarty1

Ich habs meiner Freundin versprochen. Ich will das echt mit ihr durchziehen.. Aber in wie fern meinst du das mit bereuen? o;

Danke trotzdem ;**

0
@Jeeev13

Das du morgens aufstehst, in den Spiegel guckst und dir nur denkst: ''Sch****. Was hab ich gemacht?!''

Die Farbe an sich bekommst du halt nie richtig raus gewaschen.

Kein Ding. <3 Helfe gerne mit meinen Erfahrungen weiter.

0

Was möchtest Du wissen?