Hinterkopfschmerzen, Atemnot, "benebelt fühlen"

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Kaddie,

als ich 12 - 14 Jahre alt war, hatte ich fast 2 Jahre durchgehend genau die von dir beschrieben Symptome. Irgendwann haben sie sich dann von alleine wieder gelegt. Ich war in dem Alter naiv und traute mich nicht darüber zu sprechen. Daher sagte ich es meiner Mama erst recht spät (nach ca. 1,5 Jahren). Sie ging mit mir zum Arzt, welcher nur ein kleines Blutbild machte und festgestellt hatte, dass ein Wert minimal erhöht war, was aber seiner Meinung nach nicht schlimm war und dann schickte er mich wieder heim.

Als ich 17 war traten die gleichen Symptome wieder auf. Diesmal allerdings nicht so häufig, dafür aber extrem verstärkt sodass mir einmal zu den anderen Symptomen dazu auch noch schwarz vor Augen wurde und beim anderen Mal musste ich zittern und war verwirrt. Ich brauchte innerhalb von einer Woche 2 mal den Sanka. Das erste Mal hat es sich nach einer viertel Stunde wieder von alleine gelegt und der Notarzt meinte, dass es vielleicht ein Hitzschlag sein könnte. Untersuchte mich aber nicht weiter und lies mich wieder gehen. Beim anderen mal meinte die Notärztin, dass es Symptome eines Herzinfarkts sein, wofür ich aber höchstwahrscheinlich zu jung bin und deshalb vermutete sie eine Hyperventilation. Nach circa einem Monat trazen die Symptome nicht mehr auf.

Nun habe ich seit vier Monaten die gleichen Symptome nur ohne Kopfschmerzen und dafür mit Husten wieder. Aufgrund des Hustens gong ich zum Lungenfacharzt, welcher nach ein paar Untersuchungen und Tests feststellte, dass ich leichtes Asthma bronchiale habe. Nun wirde mir eine Cortisontherapie verordnet.

Ich frage mich, ob die früheren Symptome eventuell bei mir auch auf Asthma zurück zu führen sind? Allerdings macht mich das Kopfweh stutzig... Ich werde beim nächsten Arzttermin mit meinem Lungenfacharzt darüber sprechen.

Weißt du denn mittlerweile was dir gesundheitlich fehlt? Hast du vielleicht auch Asthma?

Jetzt

Am erst möglichen Termin zum Arzt, WIR hier sind keine Profis ;)

Dann wirst du ordentlich untersucht, und dann freust du dich, dass du dort warst und weißt, was du hast ;)

Kaddie333 03.11.2012, 13:03

Da war ich ja schon. wie gesagt, Lungentest war ok. Daraufhin hieß es dann, dass es dann wohl psyschiche Beschwerden seien.

0

Was möchtest Du wissen?