Hinterhand oder Schulter?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

wie zugehen? beim join-up gehst du eigentlich nicht zum pferd. es läuft so ab:

in der hand hast du einen strick. bei der vorderhand des pferdes kurz, nichts hängen lassen. bei der hinterhand des pferdes einen 'schweif' lassen. du treibst das pferd ein bisschen an. es darf nicht stehen bleiben und es darf nicht zu dir kommen. immer so weiter. du gibst aber die laufrichtung an. rahme das pferd mit dem strick richtig ein. wenn es dir dann zeichen gibt, dass es in die 'herde' zurück will und dich als chef angenommen hat, nimmst du den strick zusammen und drehst dich vom pferd weg und wartest. wenn alles gut gegangen ist wird es auf dich zukommen. dann kannst du ohne nichts durch die ganze halle marchieren und er/sie wird dir folgen.

die zeichen auf die du warten musst: kauen, ein ohr zu dir, gesenkter kopf, leichtes kreisen der nase über den boden.

ich empfehle dir dass du einen zirkel absperrst, sonst wirds ziiiiiiiemlich anstrengend! hoffe ich konnte dir helfen? am besten schaust du ein paar join-up viedeos an.

Den Ablauf und so wusst ich ja, auch die Zeichen etc. Nur muss man ja hinter der ,Linie' des Pferdes auf das Pferd zu gehen, damit es vorranläuft. Eine Freundin von mir sagt, ich soll immer auf die Hinterhand zu gehen, allerdings sagen andere, ich solle auf die Schulter zugehen..

0
@Memme12

kommt drauf an. willst du die richtung wechseln auf die schulter, sonst auf die hinterhand.

0

Wenn du dein Pferd bremsen willst oder einen Handwechsel einleiten möchtest, gehst du auf die Schulter besser noch auf das dir zugewandte Auge zu. Willst du das Tempo forcieren, treibst du auf Höhe der Hinterhand. Wenn du auf die Hinterhand zugehlst, kannst du erreichen, dass dein Pferd dir frontal gegenüber steht.

Gut erklärt und für die Fragestellerin noch ergänzt: Das ist ein ganz selbstverständlicher Teil der Körpersprache, die jeder bei seinen ersten Begegnungen mit Pferden eigentlich lernen sollte. Irgendein Lehrer o.ä. hat da wohl was deutlich versäumt.

0
@Baroque

Ich hatte vorher viele Lehrer, und die meinten immer verschiedenes. (;

Danke für die Antworten....

0

Ich rate dir davon ab - wenn du nicht die nötigen Kenntnisse besitzt und 100% weißt, wie du mit dem Pferd kommunizieren musst und was du dabei rüberbringst, geht dies eher nach hinten los!!

Ich betreue auch eine dominante Stute...wir haben uns einfach im Alltagsleben einander angenähert und sie hat mich nach einigen Wochen auch akzeptiert...hier geht es auch um Kleinigkeiten:

beim Putzen hat das Pferd nicht einfach seinen Hintern gegen mich zu drehen - respektlos! Beim Führen hat sie hinter mir zu gehen! Überholen oder selbst das Tempo bestimmten, ist nicht drin! Beim Misten hat sie vor der Box zu bleiben wenn ich das will...das hat 3 Wochen gedauert, es gab etliche Wutausbrüche ihrerseits, sie hat gebuckelt und gleichzeitig nach mir getreten...aber irgendwann gab sie auf - weil ich nicht gewichen bin, nicht klein bei gegeben habe..... Ich habe mich selbstbewusst in den Boxeneingang gestellt, sie immer wieder weggeschickt....

Mittlerweile reite ich sie auf dem Platz komplett frei, ohne Sattel und Zaum!

Ich reite seit 7 Jahren und habe mein Pferd seit 3 Jahren. Mit meiner Reitlehrerin soll ich demnächst ein Join-Up mit dem Kerlchen machen, dafür soll ich schonmal ein wenig lernen, deshalb frag ich. Manchmal steht nämlich Schulter, manchmal Hinterhand.

Mein Pferd ist sonst brav, folgt mir ohne Strick und ist nur beim Putzen etwas mürrisch. Bei der Bodenarbeit, macht er manchmal noch das, was er will. Deshalb frage ich..

0

Also mir reichts jetzt endgültig. Stellt man hier eine Frage und bekommt wirklich nur eine nette Antwort. Die anderen können wohl alle nicht lesen.

Doch hier können alle Lesen. Du solltest Dir Gedanken machen, warum die Reaktionen im eigentlich sehr freundlichen GF bei dieser Frage etws deutlicher werden.

0

Auch von mir ein paar Worte zu Deinem Vorhaben.

Du willst ein JU machen aber nennst es Join-Up-Training. JU ist keine Trainingsform. Das behauptet nicht mal der Pferdeschänder (M.R.), der es propagiert. Du weißt also schon an diesem Punkt nicht, was Du da vor hast.

JU ist schlicht -selbst wenn es jemand macht, der wirklich Ahnung hat- Psychofolter für's Pferd. Die mit JU erzielten Erfolge sind niemals dauerhaft. Danach wird es dann i.d.R. sogar schlimmer.

Du schreibst weiter unten, ... Pferd ist sehr dominant und weiß "leider" manchmal nicht mehr, wer der Chef ist ...

... kenne mich mit der Körpersprache wohl ziemlich gut aus, da ich seit 10 Jahren mit Pferden zu tun habe und etliche Theorie-Stunden hinter mir hab...

Leider haben die meisten Reiter, selbst sehr erfahrene und gute Reiter, keinen Schimmer von der Kommunikation mit Pferden über Körpersprache. Kaum ein Reiter kann sich überhaupt vorstellen, was da möglich ist.

Deine Frage betrifft eine ganz simple Form von Körpersprache. Wenn Du nicht weißt, wie und wo man ein Perd in der Situation antreibt, hast Du definitiv noch erheblichen Lernbedarf bezüglich Körpersprache insgesamt.

Und schon sind wir beim eigentlichen Problem. Der Dominanz Deines Pferdes. Würdest Du Dich jemanden vertrauens- und respektvoll anschließen, der ständig wirr redet und dabei auch noch unhöflich ist? Genau so siehst Du in den Augen Deines Pferd aus. Unklare Körpersprache, fehlende Höflichkeit (die 4 Phasen der Freundlichkeit) ...

Deine Reitlehrerin hat Dir in den vergangenen Jahren nicht beibringen können, wie Körpersprache mit Pferden funktioniert. Wahrscheinlich hat sie selbst keinen Schimmer davon. Und jetzt willst Du gemeinsam mit dieser dusseligen RL Dein Pferd einer JU-Folter unterziehen. Warum?!

Die Lösung ist so simpel und einfach. Man muß sie nur kennen. Lerne mit Deinem Pferd klar, verständlich und höflich zu kommunizieren. Lerne, wie Pferde im Herdenverband kommunizieren. Beobachte mal wie sich das Leitpferd auf der Weide verhält...

Der Weg, diese Kommunikation zu lernen, heißt Natural Horsemanship. Google mal nach Natural Horsemanship, Parelli 7 Spiele, Honza Blaha, Birger Gieseke. Gibt tolle Videos dazu auch bei Youtube. Danach wirst Du verstehen, warum hier alle, die wirklich Ahnung haben bei dem begriff Join Up hoch gehen wie die Kastenteufel.

Achte mal darauf, wie erfahren hier einige Nutzer sind. Plattschnacker gehört hier im Pferdebereich zum Inventar, sie ist (auch wenn wir nicht immer der gleichen Meinung sind) definitiv sehr kompetent. Wenn Dir solche erfahrenen Pferdeleute einen Rat geben, solltest Du dafür dankbar sein, auch wenn es mit Kritik verbunden ist. Oder bist Du nicht kritikfähig?

Ich meinte doch gar kein richtiges Join-Up... Ich meinte, dass ich mein Pferd laufen lassen möchte und es dann zu mir kommt. .

0
@Memme12

Join Up aber kein richtiges Join Up???

Du willst also Dein Pferd eine Weile im Kreis scheuchen und glaubst, daß Du damit ein Dominanzproblem lösen kannst. FEHLANZEIGE!!!

Es bringt schlicht NICHTS!

Setze Dich mit Natural Horsemanship auseinander und vergiß JU. Sonst kommst Du nicht weiter. JU ist schlicht BLÖDSINN!

0
@SirMortimer

Ich weiß nich, wie man das beschreiben kann.. jedenfalls ist mein Pferd dann zu mir gekommen, aber i-wie hats nichts gebracht, weil mein Pferd mir eh immer hinterherläuft..

0
@Memme12

Das Dein Pferd dann zu Dir gekommen ist, liegt nur daran, daß es auf den Quatsch keinen Bock mehr hatte. Natürlich hat es nichts gebracht! Aber, als Dir das schon vorher gesagt wurde, war es alles nur eine Beleidigung!???

0

Und was ich nocheinmal sagen wollte.. 1. Hast du kein Recht mich oder meine Reitlehrerin zu beleidigen.

Vielleicht sollte man da auch mal Rücksicht drauf nehmen..

0
@Memme12

Ich habe nicht nur das Recht sondern die PFLICHT so einen Blödsinn zu kritisieren. Dich habe ich nicht beleidigt. Aber Deine RL, die Dich so schlecht ausgebildet hat ist schon eine Beleidigung für ihren Berufsstand. Natürlich beleidige ich solche hirnlosen Idioten. Sie kann sich ja bei mir beschweren. Dann beweise ich ihr ihre absolute Unfähigkeit. JU mal so als Spielerei ist Tierquälerei und dann werde ich sauer und gehe in die Luft. Und wenn so eine dusselige Kuh so einen Schwachsinn verzapft, ist es besser, wenn ich es nicht sehe. Sonst würde ich mal dieser dusseligen Kuh ein Join Up machen. Ich würde sie auch im Kreis scheuchen, bis sie mir zu Füßen herumkriecht!

0
@SirMortimer

Vielleicht solltest du wissen, dass ich meine jetzige RL erst seit 3 Wochen hab..

0
@Memme12

Dann waren die RL davor Schrott. Und die jetzige ist mit ihrer JU-Spielerei mindestens genauso unfähig.

0
@SirMortimer

Kann schon sein.. Hmm.. nein, sie ist nicht unfähig.. (; Meine Reitlehrerin wollte mir das nur mal zeigen, weil ich sie gefragt hatte.. davor wusst' ich nicht mal, was Join-Up überhaupt ist.. und ich habs kurz gehalten.. Ich würd mein Pferd niemals quälen oder soo.. (:

0
@Memme12

Achso.. und meine RL jetzt ,mit ihrer JU-Spielerei', die macht kein Join-Up.. Ich stell mein Pferd in ihrem Stall unter, weil sie die echt mega toll hält. Mit großen Boxen, Paddocks und Wiesen. Die Pferde stehen den ganzen Tag draußen und im Sommer auch nachts. Und sie geht mit ihren Pferden so liebevoll um.. nix mit dusselig etc.. :D

0

Wenn Du keine AHnung hast, wie Du das Join up ausfüühren sollst/musst, dann rate ich Dir dringend davon ab.

Wenn Du Dich nämlcih körpersprachentechnisch falsch verhälst, geht der Shcuss nach hinten los!

Eigentlich das selbe wie bei BlackRaven88 Ich kenne mich mit der Körpersprache wohl ziemlich gut aus, da ich seit 10 Jahren mit Pferden zu tun habe und etliche Theorie-Stunden hinter mir hab.

Ein Join-Up hab ich noch nie so richtig probiert, wie gesagt soll ich das mal ausprobieren.

0
@Memme12

Nein du kennst dich mit der Körpersprache nicht ziemlich gut aus. Denn das "antreiben" durch Körpersprache ist eines der wichtigsten Signale - und das kennst du nicht.

0
@funkelfee203

Ich kenne es. Ich war mir nur nicht ganz sicher, da viele andere Meinungen da hatten..

0

Soo.. es hat sich jetzt eigentlich geklärt..

Niemand ist perfekt. (;

Um es nochmal klar zu machen..

Ich hatte NIE die Absicht, mein Pferd zu quälen oder in Panik zu versetzen.. mein Pferd ist ruhig getrabt, kam dann nach sehr kurzer Zeit zu mir und folgte mir auf Schritt und Tritt. Aber das bekomm ich auch mit ein bisschen Streicheln hin..

0

Du machst ein Join up und hast KEINE AHNUNG, wie Du Dein Pferd dirigierst?

ALLE ACHTUNG !!

Laß die Finger davon, mit Join up gequälte Pferde gibt es auch so schon genug!

Jetzt aber mal halblang, ja? Lesen wär vielleicht hilfreich. Ich liebe mein Pferd über alles, ich werde es bestimmt nicht quälen? Außerdem mach ich es NICHT ALLEINE sondern mit meiner REITLEHRERIN die seit über 30 JAHREN was mit Pferden zu tun hat.

0
@Memme12

Lesen wär vielleicht hilfreich.

Stimmt - genau DAS hättest DU nämlich tun sollen, Dich informieren, BEVOR Du so etwas mit Deinem Pferd machst.

0
@Memme12

Allein hier bei GF gibt es sehr viele Beiträge, die sich eindeutig GEGEN JU aussprechen - in 2 Std. hättest Du die nicht alle lesen können; das nenne ICH nicht informieren, sondern querlesen!

Aber mach einfach wie Du denkst, es ist ja Dein Pferd. Ich habe das 45 Jahre nicht gebraucht, aber ich bilde ja auch NUR Pferde nach klassischen Methoden aus und mache aus ihnen rittge, durchlässige, zuverlässige Reit- und Sportpferde.

So und jetzt verabschiede ich mich von Dir, sonst werde ich noch vom Support gesperrt, weil ich zu krtisch bin. Zwinker.

0
@Plattschnacker

Ich habs nur einmal gemacht, werds auch nicht mehr machen.. hab ich aber auch öfters gesagt..

0
@Memme12

Beschreibe in einer separaten Frage lieber GENAU Dein Problem oder was Du erreichen willst - dann können wir Dir besser helfen und Rat geben.

0

Hallo :)

Zunächst einmal stellt sich die Frage, wieso du mit deinem Pferd ein Join-Up machen möchtest? Was willst du damit bezwecken?

LG

Mein Pferd ist sehr dominant und weiß "leider" manchmal nicht mehr, wer der Chef ist. (; Ich hab zuvor noch nie ein Join-Up probiert, möchte das gern mal versuchen, vielleicht schaff ich dann ja mal, dass er bemerkt, dass er sich nicht alles erlauben kann

0
@Memme12

Das kannst du mMn durch Konsequenz und klaren Signalen besser erreichen. Denn er weiß ja auch mit Join Up nicht, was er wann in welchen Situationen wie falsch macht.

0

Was möchtest Du wissen?