Hinterbeine der Katze gelähmt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

unnötiges Leid darf nicht sein ... wenns anderes nicht geht, den Rat beherzigen

Holt eine zweite Meinung in einer Klinik ein. Nur weil das Klinik heißt, kostet es nicht die Welt, den Kater nochmal untersuchen zu lassen. Es ist auch keine Verpflichtung, nur weil es eine Klinik ist, eine teure und womöglich überflüssige Operation durchführen zu lassen. (Das tun die auch nicht).

Die Entscheidung über Leben und Tod sollte einen zweiten Anlauf wert sein.

Die Diagnose von zwei verschiedenen Ärzten hatte mir gereicht, ich lies ihn heute ein schläfern.

0

schade, dass ich die Frage jetzt erst sehe.

Meine Katze hatte auch solche Symptome. Erst der zweite Tierarzt hat erkannt, dass es sich um eine Querschnittslähmung handelt. Als Beweis hat er meine Katze an den Hinterbeinen gezwickt. Sie war tatsächlich am ganzen Hinterleib schmerzunempfindlich. Bei Ihrer Katze sprechen auch die anderen Symptome dafür.

Ich weiß es ist jetzt zu spät, aber vielleicht hilft es Ihnen, nachträglich eine plausible Erklärung zu hören. Oder es hilft anderen Katzenfreunden und Katzen. Den Test kann ja jeder so einfach selber machen. Und laut meinem zweiten Tierarzt sprechen gerade Katzen bei Nervenschädigungen auf hohe Vitamin-C-Gaben positiv an, wenn man rasch handelt, möglichst in den ersten zwei Tagen. In meinem Fall war ich beim zweiten Arzt viel zu spät...

Ich würde an Deiner Stelle noch die Meinung eines 2. Tierarztes einholen, oder gleich mit dem Kater in die nächste Tierklinik gehen.

Die Geschichte nahm heute ein Ende.

0

Gott verdammt !! Was geht in euren Köpfen vor? Alles einschläfern was nicht mehr so kann wie vorher? Macht ihr das bei euren Omas und Opas auch?
Jemanden zu sagen, er soll sein Tier besser einschläfern, dazu hat hier keiner das Recht. Und man kann auch nicht sagen das sie keine Lebensfreude mehr hat, wenn man nicht in die Augen des Tieres geguckt hat. Außerdem gibt es extra "Rollstühle" für Tiere die gelähmt sind oder dem 1-2 Beine fehlen ! Und diese Tiere haben alle ihre Lebensfreude wieder bekommen.

Spielt nicht immer Gott. Der Mensch hat keinerlei Recht über Leben und Tod zu entscheiden!


Das stimmt, ich hatte nicht das recht sein Leben zu beenden. Doch ich lies ihn einschläfern. Ich weiß nicht was deine Ansichten und Erfahrungen sind, doch ich konnte nicht mehr zusehen wie er leidet, nichts mehr frisst, trinkt, sich nicht eigenständig bewegen kann, aufs Klo gehen, Pinkeln, Kacken nichts. Wenn du grausam genug bist ihm dabei zuzusehen, dann nur zu. Ich könnte dies nicht, weder bei ihm noch bei einem anderen Familienmitglied.

0

wurde mal geröngt? geguckt ob mit der wirbelsäule alles in ordnung ist?

ich würd die katze erstmal in einer klinik vorstellen und gucken ob denen noch was einfällt. zweitmeinung undso

wieso habt ihr eig so lange gewartet als klar war dass es mit ihr bergab geht? :/

Nachdem er das erste mal geröntgt wurde, konnten keine Verletzungen an der Wirbelsäule festgestellt werden. Daraufhin wurde ein weiterer Termin nach 10 Tagen abgemacht zur Nachuntersuchung. In laufe dieser 10 Tage verlor er das Gefühl in beiden Beinen und konnte überhaupt nichts mehr. Die Tierärzte waren anfangs schockiert und stellten nach einiger Zeit die Diagnose das sein Nerv verletzt oder zerstört wurde, welcher für die Funktion der Hinterbeine zuständig war. Nach der dritten Untersuchung, nachdem bereits 3 verschiedene Methoden ausprobiert worden sind, lies ich ihn letzten Endes einschläfern. Laut den Tierärzten gab es kaum noch eine Garantie das er gesund werden würde und wenn doch, könnte dieser Zustand noch Monate anhalten. Ich bin der letzte Mensch der ihn so lange leiden lassen würde, an seiner Stelle hätte ich mir selbst gewünscht eingeschläfert zu werden.

0

Ich würde mal kontakt zu einer Tierphysio aufnehmen vlt können die noch was machen

Die Sache hat sich bereits erledigt, sein Leben endete heute.

0

Ich würde auf den Rat des Tierarztes hören. Das Tier hat ja keine Lebensfreude mehr

Im übrigen sprichst du erst "ihre" dann "seine"  was ist es denn nun ein Zwitter?

schien es ihr etwas besser zu gehen.

seine Beinmuskulatur ist total überspannt

"Die" Katze. Daher sprach ich ihn als Sie an und gleichzeitig als Kater. Kann mich nicht sonderlich an die zwei Formen gewöhnen. Und ja, es ist ein Kater. 

0

Was möchtest Du wissen?