Hinterbeine der Katze gelähmt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

unnötiges Leid darf nicht sein ... wenns anderes nicht geht, den Rat beherzigen

schade, dass ich die Frage jetzt erst sehe.

Meine Katze hatte auch solche Symptome. Erst der zweite Tierarzt hat erkannt, dass es sich um eine Querschnittslähmung handelt. Als Beweis hat er meine Katze an den Hinterbeinen gezwickt. Sie war tatsächlich am ganzen Hinterleib schmerzunempfindlich. Bei Ihrer Katze sprechen auch die anderen Symptome dafür.

Ich weiß es ist jetzt zu spät, aber vielleicht hilft es Ihnen, nachträglich eine plausible Erklärung zu hören. Oder es hilft anderen Katzenfreunden und Katzen. Den Test kann ja jeder so einfach selber machen. Und laut meinem zweiten Tierarzt sprechen gerade Katzen bei Nervenschädigungen auf hohe Vitamin-C-Gaben positiv an, wenn man rasch handelt, möglichst in den ersten zwei Tagen. In meinem Fall war ich beim zweiten Arzt viel zu spät...

Gott verdammt !! Was geht in euren Köpfen vor? Alles einschläfern was nicht mehr so kann wie vorher? Macht ihr das bei euren Omas und Opas auch?
Jemanden zu sagen, er soll sein Tier besser einschläfern, dazu hat hier keiner das Recht. Und man kann auch nicht sagen das sie keine Lebensfreude mehr hat, wenn man nicht in die Augen des Tieres geguckt hat. Außerdem gibt es extra "Rollstühle" für Tiere die gelähmt sind oder dem 1-2 Beine fehlen ! Und diese Tiere haben alle ihre Lebensfreude wieder bekommen.

Spielt nicht immer Gott. Der Mensch hat keinerlei Recht über Leben und Tod zu entscheiden!


Das stimmt, ich hatte nicht das recht sein Leben zu beenden. Doch ich lies ihn einschläfern. Ich weiß nicht was deine Ansichten und Erfahrungen sind, doch ich konnte nicht mehr zusehen wie er leidet, nichts mehr frisst, trinkt, sich nicht eigenständig bewegen kann, aufs Klo gehen, Pinkeln, Kacken nichts. Wenn du grausam genug bist ihm dabei zuzusehen, dann nur zu. Ich könnte dies nicht, weder bei ihm noch bei einem anderen Familienmitglied.

0

Katze Wirbelsäule gebrochen.

Hey. Ich hab von meinen Großeltern ihn Bosnien erfahren das meine katze vom auto erfasst wurde. Sie zog ihre Hinterbeine immer hintersich. Der Tierarzt dort sagt das mann nicht viel machen kann ,abet bei meinem freund konnte seinen sache nach so nem monat wieder normal laufen. Was könnten meine Oma und Opa machen das der katze nicht so wehtut und die heilung beschleunigt.

...zur Frage

Notfall Katze!

Es geht um unsere Katze (8 Jahre). Sie war schon immer eine sehr sensible Esserin, läuft zum Beispiel erstmal "gurrend" weg, wenn man ihr was hinstellt. Dazu ist sie wählerisch und recht schreckhaft. Etwa 1 mal pro Woche oder weniger erbricht sie sich kurz nach dem Fressen, weil sie aus Nervosität zu hastig war. Das war der Normalzustand.

Jetzt ist es so, dass sie vor fast 2 Wochen angefangen hat, sich 3-4 mal TÄGLICH zu erbrechen und nichts an Nahrung mehr bei sich behalten hat. Das ging mehr als eine Woche so (inklusive Tierarzt-Besuch ohne Ergebnis). Dabei war sie von der Stimmung her noch sehr vital und hatte keine weiteren Auffälligkeiten.

Die Röntgenaufnahme beim Tierarzt und die Untersuchung waren wie gesagt ergebnislos. Für 3 Tage hat sie dann Paraffinöl bekommen, ist entwurmt worden und nach und nach hat das Erbrechen nachgelassen.

Am Mittwoch jedoch ging es plötzlich rapide abwärts. Die Katze hat sich nur noch versteckt und war sehr apathisch. Kein Erbrechen mehr, aber auch keine Nahrungsaufnahme mehr. Am Donnerstag waren wir nochmals beim Tierarzt, wo sie nochmal geröntgt wurde (wieder ohne Aufälligkeit, nur das jetzt der Darm mittlerweile völlig leer ist) und eine Infusion mit Elektrolyten bekommen hat. Am Abend dachten wir, sie stirbt uns gleich weg. Sie hockte steiff mit geschlossenen Augen da und hat flach und schnell geatmet.

Zum Glück wurde es über Nacht etwas besser und sie hat das erste Mal seit 1 1/2 Wochen ein wenig gegessen. Aktuell scheint es wieder besser oder stabil zumindest zu gehen (sie ist wieder vitaler) ABER unsere Katze möchte einfach nichts mehr essen! Kein Sensitive Trockenfutter, kein Whiskas Feuchtfutter, kein BARF (Hühnchenbrust), keine Leberwurst und vor allem: Kein Wasser.

Das einzige, was sie zu sich nimmt sind bestimmte Leckerlies (diese Whiskas-Knuspertaschen), etwa 15 pro Tag,

Unsere Katze verhungert vor unseren Augen, was sollen wir tun? Hat irgendjemand eine Erklärung? Eine Idee für Futter? Irgendwas? (Eine Tierklinik ist finanziell kaum stemmbar, wir sind Studenten ohne Geld und auch die Eltern haben nichts. Wenn es nach dem Wochenende aber immer noch nicht besser wird, werden wir aber auf jedenfall weitere ärztliche Hilfe suchen)

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Hallo Zusammen meine Katze kann nicht mehr laufen ihre Hinterbeine hängen einfach ab und sie schleift sie mit such rum sie ist 3 Jahre alt geworden?

Also seit 3 Tagen kann meine Katze ihre Hinterbeine nicht mehr bewegen der einzige Grund dafür könnte sein das sie sich vor 3 Wochen verletzt hat als sie aufs Fensterbrett springen wollte. Wir waren beim Tierarzt und der meinte das sie kein Muskel mehr im rechten hinterbein habe aber im linken schon das bewegte sie aber auch nicht ihre blase funktioniert auch nicht wie sie soll. Gibt es da irgendwas was wir für sie tun können oder müssen wir sie einschläfern lassen

...zur Frage

Katze hat immer wieder Kot am Hintern hängen?

Meine Katze (Britisch Kurzhaar) ist etwa 2 Jahre alt und manchmal (in letzten 3 Tagen jedes Mal) hat sie nach dem Klogang Kot am Hinterm hängen. Ich hab nachgeschaut aber die hat kein durchfall und sie frisst regelmäßig. Übergewichtig ist sie auch nicht. Aber nach dem sie aus der Toilette kommt ist der ganze hintern voll und es stinkt. Muss ich ihr beim Tierarzt ein bisschen Pelz hinten abschneiden lassen, da ihr Pelz hinten sehr lang ist?

...zur Frage

Katze kann ihre Hinterbeine kaum noch bewegen?

Hallo zusammen,

Mein Kater ist seit knapp 8 Wochen krank, doch was genau sie hat konnte uns unser Tierarzt bisher nicht sagen. ( Anfangs war es katzenschnupfen, es wurde jedoch nicht besser.. 

Danach hieß es, dass er FIP hat.. er wurde schwach, den ganzen Tag nur geschlafen und kein Appetit gehabt.. milchige Augen und blind.. der TA meinte, dass er dem Kater nur noch maximal 4 Wochen. Er hat Kortison und noch eine andere Tablette verschrieben bekommen, ich habe angefangen für ihn zu kochen (Hähnchenfleisch, Leber und Herzen und Rind) er begann wieder super zu essen und trinkt vom Katzenbrunnen. Er wog bei der Diagnose 2,7kg mittlerweile 3,4kg, er hat keine milchigen Augen mehr, erkennt aber hell und dunkel.. seine Augen reagieren auf Helligkeit und Dunkelheit, haben aber einen blutfleck

Das Problem was wir uns nicht erklären können ist, dass seine beiden Hinterbeine immer schwächer geworden sind.. mittlerweile kann er sie gar nicht mehr bewegen wenn er laufen will, nur um sitzen kann er sie so positionieren das er aufrecht sitzt.. beim laufen schleifen sie einfach nur daher.. dies hat wohl dazu geführt, dass er gar nicht mehr auf Toilette kann.. entweder lässt er einfach laufen oder seine Blase ist so dick, dass man sie "ausdrücken" musste ( beim TA) 

Ansonsten ist er wieder "fit".. neugierig, isst und trinkt ordentlich .. 

nur das mit den Beinen ist jetzt ..

Hattet ihr auch schon solche Erfahrungen gehabt ? 

Ahja, der Kater ist eine Wohnungskatze, war nie richtig ein Kletterer und fast 2 Jahre alt.

...zur Frage

Langhaarkatze Kot am Po?!

Meine Katze hatte gestern nach ihren Klogang alles am Po und am Fell daneben kleben. Der Kot war normal. Ich habe sofort mit einen feuchten Lappen das gröbste wegbekomme, aber meine Katze läuft immer weg. Jetzt hat sie noch getrockneten Kot drin, ich weiß aber nicht wie ich den rausbekomme. Wenn ich sie festhalte, egal wie, ob zu zweit oder im Handtuch, windet sie sich immer raus...Wie bekomme ich den Rest denn jetzt raus? Als letzte Möglichkeit würde ich den Tierarzt sehen.

Habt ihr vielleicht noch Tips?

Vielen Dank!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?