hinreichende Bedingung bei Wendestellen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die 3. Ableitung gleich 0 ist ist die Wendestelle nicht berechenbar/ es liegt keine vor. Weißt du, ob man eine Formelsammlung benutzen darf ?

schreibst du auch vergleichsarbeit stufe 10 /11 ?wir dürfen eine benutzen aber in unsere steht nichts sinnvolles drin wir haben so ne uralte

0
@morten12

ja schreib ich wir sollten uns "das große Tafelwerk" kaufen. da steht eigentlich alles drin :) ist nur doof wenn wir die nicht benutzen dürfen. weißt du, ob wir ableitungen zeichnen müssen ?

0
@morten12

Formelsammlungen bringen in der Arbeit nichts, hat meine Lehrerin gesagt...

Und dürfen angeblich auch nicht benutzt werden.

Ich hab das Große Tafelwerk umsonst von der Schule bekommen...ist nicht so berauschend. Wird bisher nicht genutzt.

0
@Michelle184

ne ich glaub nicht hat uns unsere lehrerin zumindest nicht gesagt

0
@Marcel21

das kostet eh nur zeit alles da drin zu suchen ...ich werd meine eh nicht benutzen ich darf nur nicht wieder wie letztes makl meinen taschenrechner vergessen :D

0

wenn bei der 3. Null rauskommt, musst du die nächsten Ableitungen betrachten; wenn bei 5. Ableitung oder 7. Abl ungleich 0 rauskommt, dann gibt es doch einen WP; also ungerade Abl.

Es ist keine hinreichende Bedingung, wenn die erste Ableitung f`´(x)=0 ist. Es könnte sich immer noch um einen Sattelpunkt handeln, daher ist es eine notwendige Bedingung.Hinreichende Bedingung ist f```(x) ungleich 0, da dann ein Wendepunkt bei f an der Stelle x vorliegt.

da hast du aber irgendwie extrema mit wendestellen durcheinander gebracht ...

0

da hast du aber irgendwie extrema mit wendestellen durcheinander gebracht ...

0

Was möchtest Du wissen?