Meine neunjährige Malteser Hündin ist seit fast 3 Wochen schwer krank: Hat jemand Tipps?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist ein großes Blutbild gemacht worden, um u.a. die Entzündungswerte zu überprüfen (Bauchspeicheldrüse etc.) Ist ein Röntgenbild von Magen- und Darmtrakt gemacht worden, um einen Fremdkörper auszuschließen? Wurde eine Endoskopie gemacht, um die Magenschleimhaut zu untersuchen? Ist Dein Hund gegen Leptospirose geimpft (ist sehr oft eine Kombi- Impfung, Du musst den im Pass eingetragenen Impfstoff googeln)? Hat Dein Hund möglicherweise etwas aufgenommen und wurde auf eine Vergiftung untersucht? Hatte Dein Hund kurz vor dem Ausbruch der Erkrankung einen Zeckenbiss? Das sind Fragen, die ich mir bzw. dem Arzt stellen würde, aber letztendlich ist es ein Stochern im Nebel.

Sofern vom Haustierarzt Untersuchungen durchgeführt wurden, würde ich morgen sofort die Ergebnisse anfordern und mit in die Tierklinik nehmen. Lass Dir auch alle Bilder und Ergebnisse der Untersuchungen aus der Tierklinik (in Kopie) geben, damit Du bei Bedarf schnell mit vollständigen Unterlagen einen weiteren Arzt zu Rat ziehen kannst.

Es wird Dir hier leider niemand sagen können, was Ursache für den schlechten gesundheitlichen Zustand Deines Hundes ist, aber ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass die Tierklinik das Problem schnell in den Griff bekommt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann ja keine Ferndiagnose stellen. Allgemein kann ich Dir nur empfehlen, die Ohren Deines Hundes zu massieren. Regelmässig. Dort sind Reflexpunkte, die mit sämtlichen Organen verbunden sind. Eine Massage bedingt eine bessere Durchblutung der Organe für ein besseres Arbeiten. 

LG und alles Gute für Deinen Hund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warte ab, was morgen der arzt sagt. und mach dich nicht verrückt, es kann ja was ganz harmloses sein.

alles gute für deinen wuff und ich drücke ihm ganz fest die daumen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was fütterst du Denn derzeit?

Wenn es meinen Hunden nicht so gut ging, kochte ich immer so einen Beutel Reis und dünstete ein wenig Putenfleisch an. Gut abgekühlt fütterte ich das dann. Das belastet den Organismus nicht so.

Und dann noch Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?