Himbeerblätter-Kräutertee

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

solche Tees sind manchmal nur mit VORSICHT zu genießen :

Himbeerblättertee: Ein altes Hausmittel (von www.mamilounge.de)

Himbeerblättertee ist ein altes Hausmittel, das traditionell zur Geburtsvorbereitung eingesetzt wird. Obwohl seine Wirkung wissenschaftlich bisher nicht eindeutig nachgewiesen werden konnte, schwören viele Hebammen auf die Wirkung des Himbeerblättertees. Zudem gibt es einige Studien, die darauf hinweisen, dass Himbeerblättertee tatsächlich die Wehen fördern und die Geburt allgemein erleichtern kann. Zwar sind die Ergebnisse dieser Studien noch nicht hinreichend belegt, jedoch bestätigen sie die jahrelangen Beobachtungen in der Geburtshilfe. Zumindest kann man mit Himbeerblättertee keinen Schaden anrichten – wer verantwortungsvoll dosiert (in Absprache mit einer Hebamme oder einem Arzt), kann Himbeerblätter bedenkenlos anwenden.

Die Wirkung des Himbeerblättertees auf einen Blick

Himbeerblättertee ist reich an Vitaminen, Kalzium und Eisen. Ihm werden folgende Wirkungsweisen nachgesagt: Er soll die Beckenmuskulatur und den Muttermund lockern, die Gebärmutter entspannen, eine krampflösende Wirkung haben, eine schnelle Geburt anregen, sowie eine kürzere zweite Wehenphase ermöglichen.

Übrigens wird Himbeerblättertee auch zur Krampflösung bei Regelschmerzen, bei Kinderwunsch (Himbeerblättertee soll den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut unterstützen), im Wochenbett (er hat eine entschlackende Wirkung) und bei Schwangerschaftsübelkeit empfohlen.

Himbeerblättertee: Anwendung und Dosierung

Grundsätzlich sollte man vor der Einnahme von Himbeerblättertee Rücksprache mit einer Hebamme oder einem Arzt halten – zumindest, wenn man größere Mengen trinkt, sollte man keinesfalls eigenmächtig experimentieren. Mit dem Trinken von Himbeerblättertee sollte man außerdem nicht zu früh beginnen, da er eine stimulierende Wirkung auf die Gebärmutter ausüben soll und damit frühzeitig die Wehen fördern kann. Empfohlen wird eine Einnahme nicht vor der 34. Schwangerschaftswoche. Eine gängige Empfehlung lautet ab der 37. Schwangerschaftswoche sieben Tage lang täglich eine Tasse Himbeerblättertee zu sich zu nehmen und dann ein Woche Pause einzulegen. In der 39. Schwangerschaftswoche nimmst Du dann noch einmal sieben Tage lang täglich bis zu vier Tassen Himbeerblättertee ein.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir hat der Tee nix gebracht. Mein Sohn kam trotzdem 11 Tage nach Termin obwohl ich den Tee Kannenweise getrunken habe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kennst Du schon

www.rund-ums-baby.de ?

Da bist Du für die nächsten Jahrzehnte versorgt mit allen Infos, die Du brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?