Hilllllllffffeeeeeeee Bitte mein Hund hat Schokolade gefressen!

...komplette Frage anzeigen Keks  - (Tiere, Hund, Schokolade) Keks2 - (Tiere, Hund, Schokolade)

19 Antworten

Mach Dir keine Sorgen, denn bei so nem kleinen Stück besteht keine Gefahr für Deinen Hund. Lass solche Sachen einfach nicht mehr offen liegen. Zucker und Schokolade sind für Hund und Katze nicht gerade gesund, aber bei der geringen Menge besteht keine Gefahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ergänzend zu Tibettaxis guter Antwort möchte ich noch folgenden Link ergänzen, bitte unbedingt abspeichern! Hilft auch andere Stoffe und deren Aufnahme einzuschätzen:

http://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00000008/3670__F.htm

Diese Seite bietet sehr gute Informationen in Bezug auf nahezu alle bekannten Stoffe. Egal, ob Knoblauch oder der Inhaltsstoff eines Medikaments.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte etwas passieren denn in schokolade wirkt der stoff theobromin. Das ist für hunde GIFTIG. Wenn du Unruhe krämpfe Erbrechen spürst fahr zum tierarzt. Schlimmstenfalls kann dies zum TOD führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, ich denke auch, dass er´s überleben wird ;) aber du solltest ihn trotzdem beobachten, denn manche hunde haben einen empfindlichen magen. das ist wie bei uns menschen. die einen vertragen eine ganze tafel schokolade, den anderen wird nach einer reihe schon schlecht ;)

im schlimmsten fall wird er heute nacht raus müssen, vielleicht auch brechen, wenn er wirklich empfindlich ist. deshalb würde ich ihn einfach nur beobachten.

Aber bei dem minibisselchen was er gegessen hat, wird nix passieren. der ist aber wirklich gut erzogen. unsere hätten ihn mit einem haps runter geschlungen, nicht nur en bissjen dran geknabbert ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund meiner Oma hat täglich eine halbe Tafel Schokolade bekommen ( Auch wenn ich dagegen war ) und ihm ist es immer gut gegangen .Er wurde 14 ( Was für einen großen Hund ein hohes Alter ist ) . Die letzten 2 Jahre seines Lebens konnte er zwar immer schlechter sehen , aber er ist nicht wegen der Schokolade gestorben .

Deinem Hund wird also nichts passieren :)

Liebe Grüße Tyra

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Protego 22.03.2013, 20:07

Auch wenn ihm nichts passiert ist - wie unverantwortlich kann man denn bitte sein, einem Hund Schokolade zu geben obwohl das TÖDLICH sein kann?

0

Das ist nicht schlim mein Hund hat auch schon Schoklade gefresse und das leider mehrmals,es ist nichts passiert,kann passieren sollte aber nach möglichkeit nicht.Mein Hund ist 15 Jahre Alt geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schokolade ist für Hunde zwar wirklich sehr ungesun aber bei der geringen Menge brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Lass nur in Zukunft sowas nicht mehr rumliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tibettaxi 20.03.2013, 19:33

der Unterschied zwischen ungesund und absolut tödlich ist dir aber klar ?

3
Gegengift 20.03.2013, 20:17
@Tibettaxi

Wieviel Gramm einer durchschnittlichen Schokolade pro Kg Körpergewicht wäre denn tödlich?

0
Tibettaxi 20.03.2013, 20:44
@Gegengift

Zartbnitterschoki ? Bei nem 5 KG Hund ? 300mg Theobromin, entspricht 52 gramm schoki

Bei Milchschoki wären es 130gramm

Ich weiss das die Menge hier zum Glückk wesentlich geringer war. Aber zum einen wird Theobromin fast nicht abgebaut, zum anderenen ist es eben nicht nur ungesund, sondern schlimmstenfalls tödlich.

Ich fand deine Aussage etwas Verharmlosend

0
Seraquael48 21.03.2013, 13:23
@Tibettaxi

Um mich als Urheber der monierten Antwort noch einmal zu Wort zu melden. Ich habe absichtlich das Wort ungesund gewählt weil ich zum einen den Fragenden nicht in Angst und Schrecken versetzen wollte und zum anderen ein Hund eine Menge an Schokolade fressen muss die ihn dazu bringt das meiste wieder zu erbrechen, so dass er schwerlich eine tödliche Dosis zu sich nehmen kann.

Insbesondere da Hunde keine Schokoladenarten mit hohem Theobromingehalt fressen. Die sind denen nämlich viel zu bitter und da viele Bitterstoffe für Hunde schädlich bis tödlich sind fressen sie auch nichts bitteres und da sie von Milchschokolade, Pralinen oder ähnlichen Süsswaren mehr als eine Tafel fressen müssten, sogar wesentlich mehr wenn die Hunde größer sind oder die Schokolade gemischt oder gefüllt ist kommt es fast nie zu einer tödlichen Vergiftung sondern nur zu Magenreizungen und Erbrechen was den Theobromingehalt dann auf ein nicht-toxisches Niveau reduziert, nur gesund ist es natürlich nicht, daher meine Aussage.

Gurken, Tomaten und Zuccini sind wegen der enthaltenden Blausäure in größeren Mengen auch tödlich nur habe ich noch nie davon gehört das jemand genug davon gegessen hätte um sich tödlich zu vergiften sonst müsste man sich nach jedem gemischten Salat den Magen auspumpen lassen.

2
Tibettaxi 23.03.2013, 17:58
@Seraquael48

ein Hund eine Menge an Schokolade fressen muss die ihn dazu bringt das meiste wieder zu erbrechen, so dass er schwerlich eine tödliche Dosis zu sich nehmen kann.

Ne Packung Momcherie die sich Hund aus nem Regal geklaut hat reiucht von der Memnge her bei nem 10kg Hund aus ihn zu töten. Unsere Samin hat ersdt geko tzt als tante Tierarzut mit ner spritze nachgeholfen hat. Sie hat es überlebt weil wir schnell genug waren.

nsbesondere da Hunde keine Schokoladenarten mit hohem Theobromingehalt fressen. Die sind denen nämlich viel zu bitter und da viele Bitterstoffe für Hunde schädlich bis tödlich sind fressen sie auch nichts bitteres und da sie von Milchschokolade, Pralinen oder ähnlichen Süsswaren mehr als eine Tafel fressen müssten, sogar wesentlich mehr wenn die Hunde größer sind oder die Schokolade gemischt oder gefüllt ist kommt es fast nie zu einer tödlichen Vergiftung sondern nur zu Magenreizungen und Erbrechen was den Theobromingehalt dann auf ein nicht-toxisches Niveau reduziert, nur gesund ist es natürlich nicht, daher meine Aussage.

Leider stimmt das nicht immer, siehe mein Realbeispiel. Genug Zucker im Zartbitter hilft leider.

Dein letzter Absatz stimmt natürlich :-) Die Menge macht das Gift. Ich finde es nur nicht gut wenn eine real bestehende Gefahr verharmlost wird. Gerade Theobromin wird kaum abgebaut - genügend einzeldosen ergeben zusammen auch nen Termin beim Abdecker

0

Das ist nicht schön aber sterben wird er nicht, keinen stress. Stell ihm aber schön frisches wasser zur verfügung. So lange es nur das bischen war und es bei dem auch so bleibt (;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Menge ist unbedenklich bei seinem Gewicht. Schokolade enthält teobromin und diesen Stoff können Hunde nicht abbauen. Google das mal dann weisst du es genauer welche Mengen sehr schädlich bis tödlich sind. Und lass in Zukunft kein Essen mehr herumliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirkung auf Tiere → Hauptartikel: Theobrominvergiftung

Gering toxisch ist Theobromin allerdings nur für den Menschen, Ratten und Mäuse, denn diese besitzen ein Enzym, das diesen Stoff im Körper schnell abbaut. Bei einigen anderen Tieren wie etwa Hunden, Katzen, Pferden oder Keas[14] fehlt dieses Enzym. Sie bauen Theobromin somit wesentlich langsamer ab, weshalb es für diese Tiere sogar tödlich sein kann. Für kleine Hunde wie einen Yorkshire-Terrier kann bereits – je nach Gewicht – eine halbe Tafel Zartbitterschokolade letal wirksam sein. Beim Hund wurde die tödliche Dosis LD50 von Theobromin bei etwa 300 mg/kg Körpergewicht,[2][6] bei Katzen bei 200 mg/kg ermittelt.[2][7] Bei einem nach Aufnahme von Schokolade verendeten Kea wurde eine Dosis von 250 mg/kg festgestellt.[14]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schokolade kann wirklich gefährlich für Hunde sein, sogar tödlich. Doch bei dieser Menge musst du dir keine Sorgen machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird er überleben. Solange er nicht regelmäßig so etwas bekommt (was er sicher gerne möchte), ist es nicht schädlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Menge und schgokoladewnart und dem Hundegewicht kann man entwarnung geben.

Das theobromin im Kakao ist das gefährliche, weil es ist in zu großer Menge tödlich.

gugst du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Theobrominvergiftung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schokolade ist in großen Mengen gefährlich, aber ein kleiner Keks wird wohl kaum schaden. Hunde reagieren nur große Mengen von Schokolade, dann werden sie krank. Aber ein kleiner Keks macht nichts. Dein Hund wird also nicht krank werden. =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DoggyLover 20.03.2013, 19:25

Danke. :)))))

0
Tibettaxi 20.03.2013, 19:35

Der Unterschied zwuischen krank werden und sterben ist dir aber geläufig emma ?

1

Ich kenne jemanden, der hat seinen Hasen wöchnetlich Schockolade gefüttert. Das passiert nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Timperli 20.03.2013, 19:22

dem solltest du mal sagen, wie ungesund das ist.

2
Tibettaxi 20.03.2013, 19:36

Hasen und Hunde reagieren gleisch auf Theobromin ? Oder willst du uns nur sagen das du idioten kennst die Tiere halten und zu doof sind sie zu ernähren ?

4

Mach Dir keine Sorgen. Diese Menge ist nicht schlimm und Dein Hund hat sich gefreut, denke ich mal..:-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist doch nicht so schlimm ich hab eine katze die hat auch schonmal schokolade gegessen(weihnachtsmann)und sie ist noch putzmunter also mach dir da mal keine sorgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Leute, an alle die hilfreich geantwortet haben: Vielen dank, Ihr habt mir die Angst echt genommen Und meinem hund geht's prächtig. Mein Vater hat das alles auch total verstanden. Also nochmal ein Groooooßes.DANKE! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einmal ist bestimmt nicht gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tibettaxi 20.03.2013, 19:34

Hat nichts mit der Häufigkeit zu tun sondern mit der Menge anm aufgenommenem Theobromin

1

Was möchtest Du wissen?