Wieso sterben meine Fische?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

das ist immer ein Problem, wenn man neue Fische einsetzt, ohne sie in Quarantäne zu setzen.

Nein, damit meine ich sicher nicht, dass Zierfischhändler kranke Fische verkaufen. Aber alle Zierfische tragen Bakterienstämme in sich - gegen die sie selbst immun sind. Aber diese neuen Bakterienstämme können die eigenen Fische dann schnell sterben lassen, weil diese dagegen nicht gefeit sind. Das ist gerade bei Neon sehr sehr häufig.

Und dass du dann noch das Esha2000 ins Wasser kippst, verschlimmbessert die Situation nur noch. Esha2000 beinhaltet Methylanblau und Malachitgrün, beides Desinfektionsmittel, das die Bakterien umbringt. Leider aber nicht nur die "bösen" Bakterien, sondern eben auch die höchstwichtigen Filterbakterien. Erfolg: der Filter wird biologisch inaktiv, die Konzentration der hochgiftigen Schadstoffe steigt an - weitere Fische sterben.

Außer großzügigen TWW, um die Keim- und Bakteriendichte zu verringern und niedrig zu halten und die Schadstoffkonzentration in erträglicher Höhe zu halten, kann man da jetzt nicht viel machen.

Gutes Gelingen

Daniela

Hallo Lufe

Ich könnte mir vorstellen, dass Deine Fische durch die Neuankömmlinge gestresst waren, auch die neu dazu gekommenen hatten sicher Stress. Vielleicht ist es besser wenn Du erst die Neons, eine Woche später die Panzerwelse usw. dazu gekauft hättest. In meinem erstem 60 Liter Aquarium hatte ich leider auch beim Neukauf Verluste, ich habe mir Easy-Life Voogle gekauft und wenn ich Fische kaufen wollte, habe ich vorher ein Wasserwechsel gemacht und Easy-Life Voogle dazu gegeben, danach ist mir kein Fisch mehr gestorben.

Was möchtest Du wissen?