Hilft Wiederholungen gegen geringe Auffassungsgabe?

3 Antworten

Da diese Beeinträchtigung schon besteht ist Wiederholung ein probates Mittel auch wenn es dadurch nicht perfekt werden wird.
Wichtig ist dass diese Wiederholungen passieren solange die Aufmerksamkeit auch voll da ist.

Man kann mangelnde Intelligenz bis zu einem gewissen Grad mit Fleiß und Anstrengungsbereitschaft kompensieren, aber man muss einfach damit leben, dass nicht alle Ziele im Leben erreichbar sind.

Gegen eine schlechte "Gabe" ist kein Kraut gewachsen. Wenn es an Intelligenz fehlt, um etwas zu verstehen, dann helfen Wiederholungen meistens auch nicht mehr.

Was hilft ? Sterben ?

0
@trialpruf

Nein. Beschäftige dich mit Dingen, die dich im Leben weiter bringen und die du gut kannst. Ich habe in der Schule das Fach Geschichte gehasst und habe mir niemals irgendwelche Geschichtszahlen merken können, trotz Wiederholung. Und siehe da: In meinem Leben nach der Schule habe ich das auch nie wieder gebraucht.

0
@gojenboom

Meinst du , auch wenn ich nicht schlau bin, kann ich trozdem einige aufgaben in einigen Bereichen gut erledigen , weil sie mir passen ja 

0
@trialpruf

Natürlich. Irgendeine Begabung hat man immer. Und darauf sollte man sich konzentrieren. Ich habe eine Bekannte, die in der Schule eine Niete war. Aber sie hat ein hohes Maß an sozialer Kompetenz. Jetzt ist sie Kindergärtnerin und wird von den Kindern heiß geliebt. In ihrem Job ist sie richtig gut.

0

Was macht man gegen sowas?

Dauerstress verursacht körperliche Beschwerden . z.b geringe Koerperliche Leistung

Jetzt ist der Stress weg.

Was hilft gegen die draus resultierten Beschwerden ?

...zur Frage

Bedeutet das dass ich geringe Auffassungsgabe habe?

Beispiel : Komplexe Aufgabe auf der Arbeit . Z.b : Ingenieurwissenschaft oder Mathe . oder bedienen einer komplexen Maschine .

John Braucht 2 Tage um es 100% zu beherrschen .

Ich brauch 4 Tage .

Am zweiten Tag : arbeitet er 70% Gut . arbeite ich super schlecht .

Am dritten Tag arbeitet er super und ich schlecht .

Am vierten Tag arbeite ich und John genauso gut .

Wenn es um einfache Aufgaben geht sind wir genauso .

...zur Frage

ist das Geringe Auffassungsgabe?

Wenn man mehr Zeit braucht , um komplexe Zusammenhänge zu verstehen und zu beherrschen .

...zur Frage

Ist man in diesem Fall , ungeeignet Ingenieur zu sein/werden?

1- Kein Analytisches Denken.

2- Geringe Auffassungsgabe

3- Lernschwäche

4- Konzentrationsprobleme

...zur Frage

Ist man ohne Intelligenz behindert?

Ich leide unter ADHS . das verursacht geringe Auffassungsgabe .

Ich kann nicht weit im Leben gehen .

Stephen Hawking war koerperlich behindert . war trotztem sehr erfolgreich . Weil er Intelligenz besitzt

...zur Frage

Hilfe! Bin tatsächlich dumm -.- (IQ 85) Kann man etwas dagegen tun!?

Hallo,

Wie es schon oben steht, bin ich ich wirklich dumm und deswegen auch total verzweifelt. :(

Seit 3 Jahren bin ich (wegen anderen psychischen Problemen) bei einem bestimmten Psychiater in Behandlung. Da er mich schon seit meiner frühsten Kindheit kennt, hat er schon bereits sehr sehr viele und unterschiedliche IQ-Test in verschiedenem Alter mit mir gemacht und es kamen nur IQ-Ergebnisse von Werten zwischen 85 und 89 raus. Heute habe ich wieder einen anderen IQ-Test für Ältere gemacht und meine Psychologin meinte dass auch da sehr wahrscheinlich ein Wert von ca. 85 rauskommt. Keine Ahnung warum bei mir immer nur solche Ergebnisse rauskommen, aber Faulheit ist es definitiv nicht. Ich bin tatsächlich dumm!!

Auch im alltäglichen Leben denke ich oft daran, wie dumm ich eigentlich bin. Beispielsweise hatte ich in der Schule nie gute Noten, da mir das Lernen schon immer in fast allen Fächern (vor allem in Mathe, Englisch und Geographie) mal mehr mal weniger schwerfiel. Auch jetzt im Moment bin ich in der Schule total schlecht (bin jetzt schon in der 10. Klasse)
Normalerweise auf den Zeugnissen habe ich in Chemie eine 5, der Rest besteht fast nur aus Vieren, vielleicht aus max. 2 Dreien und einer Zwei in Kunst. Um ehrlich zu sein bin ich in manchen Fächern wie z.B. Biologie, Physik,Geschichte ziemlich faul, jedoch sind diese Fächer eher nur Lernfächer und haben meiner Meinung nach nur sehr wenig was mit Intelligenz zu tun. Da muss man glaube ich nicht logisch denken können oder großartig nachdenken müssen, nur auswendig lernen. Allerdings ist mein Gedächtnis auch nicht so besonders gut, was wahrscheinlich ein weiterer Grund für meine schlechten schulischen Leistungen ist. 

Doch komischerweise hat mein Nachhilfelehrer in Englisch vor kurzem gesagt, ich sei ziemlich schlau und könnte evtl. noch das Abitur machen.

Nächstes Schuljahr werde ich mein Realschulabschluss machen, aber nachdem ich diesen Test gemacht und von dem Ergebnis erfahren habe, bin ich sehr skeptisch.

So meine Frage ist: Werde ich mit diesem IQ weiterhin mein ganzes Leben lang "dumm" bleiben oder verändert sich so was im laufe der Zeit? Kann man etwas dagegen tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?