Hilft Wasser trinken wirklich gegen Kopfschmerzen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Also wenn du häufiger mal müde bist und deshalb Kopfschmerzen hast, kann es helfen, Wasser zu trinken. Aber die häufigste Ursache für Kopfschmerzen sind Verspannungen. Da hilft dann auch kein Wasser. Massagen könnten zwar helfen, aber die Ursache der Verspannung wird dadurch nicht beseitigt. Die Verspannungskopfschmerzen werden also schnell wiederkommen. Wenn du das häufiger hast solltest du mal zum Orthopäden gehen. Der kann die Ursache herausfinden.

Habe mal ein bisschen nachgelesen i.S. Kopfschmerzen:

http://www.gegen-alltagsschmerzen.de/alltagsschmerz/kopfschmerzen/content-161271.html

Habe beim gesamten Thema leider keinen Hinweis auf das Wassertrinken gefunden. Aber probiers einfach aus. Wie DarkRhein schon sagte ist es dem gesamten Körper zuträglich, viel Wasser zu trinken - 1,5 bis 2 l täglich. Einen weiteren Liter nimmst du im Normalfall schon über die Nahrung auf.

Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass der Druck auf die Blutgefäße im Kopf vermindert wird durch vermehrtes Wassertrinken, weil das ja das Blut etwas verdünnt.

Durch Wassermangel im Gehirn können Gehirnzellen schrumpfen, wobei Funktionen der Gehirnzellen verloren gehen können. Eine dieser Funktionen ist dz.B. das Transportsystem welches die Nerventransmitter / Botenstoffe an die Nervenenden bringt. Kopfschmerzen und Migräne können tatsächlich durch Dehydrierung entstehen. Im Grunde scheint Migräne ein Anzeichen für eine Störung in der Temperaturregelung des Körpers in Zeiten von Hitzestress zu sein. Die beste Art im Umgang mit Migräne ist die konsequente Vorbeugung durch ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Oft verschwinden auch starke Kopfschmerzen durch Wassertrinken. Deshalb täglich mindestens 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, dann hat der Kopfschmerz keinen Grund aufzutauchen - zumindest nicht wegen Flüssigkeitsmangel.

Wenn Du allgemein wenig trinkst, ist es egal ob Du Wasser oder etwas anderes trinkst. Auf jeden Fall ist es dann wichtig, generell mehr zu trinken. Wenn Du aber genügend trinkst, dann werden die Kopfschmerzen andere Ursachen haben.

Dass ich in der Woche sehr viel Tee trinke, wenn ich hier zuhause im Büro sitze und arbeite, merke ich oft erst daran, dass ich am Wochenende deutlich weniger trinke und dann eher zu Kopfschmerzen neige.

Auch ne 2-3stündige Autofahrt reicht schon aus, dass ich anschließend nen dicken Kopf habe (Autoabgase sind halt nicht so mein Fall).

In allen Fällen hilft trinken, trinken, trinken ...

Manchmal denke ich sogar, wenn ich dann doch mal ne Kopfschmerztablette einwerfe und mit Wasser runterspüle: "Vielleicht hät's das Wasser allein auch getan ..."

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: ich bekomme schnell Kopfschmerzen. Dann frage ich mich als erstes: wann hast du das letzte Mal etwas getrunken? Meist ertappe ich mich dann dabei, daß es schon eine ganze Weile her ist... und wenn ich dann so ca. 0,4 l hintereinander weg trinke (Wasser oder Fruchtsaftschorle!), ist der Kopfschmerz ganz schnell wieder weg. Aber es gibt natürlich auch andere Auslöser für Kopfschmerzen, wo viel trinken nichts nützt - aber auch nicht schadet!

Nein, ist ein Märchen! Ich bin generell ein Vieltrinker. Minium 3-4 Liter pro Tag, wenn ich dann mal Kopfschmerzen habe, habe ich vorher meist immer schon sehr viel getrunken, wie ich feststellte und ich trinke bei Kopfschmerzen dann meist auch nochmal sofort 1 Liter Wasser (in der Hoffnung, es hilft) und versuche auch den Tag über mehr zu trinken. Ich habe kein Problem damit schnell mal 2-3 große Gläser Wasser weg zu hauen, wenn es sein muss - geholfen hat es aber bisher NIE! Dementsprechend: nein, bei mir hat es gar nichts geholfen.

Grund: Kopfschmerzen sind auch nicht gleich Kopfschmerzen, sie können auch von Überlastung, Migräne, Reisekrankheit, Übelkeit, zu lautes Musikhören/Lärm, Sonnenstich/Überhitzung verursacht werden.

Ja. Jedoch nicht erst, wenn die Kopfschmerzen da sind. Du solltest generell mehr Wasser trinken, weil das für den ganzen Körper und seine Funktionen vorteilhaft ist.

Richtig! Und wenn Du genug trinkst, kann zumindest Flüssigkeitsmangel als Ursache für Kopfschmerzen ausgeschlossen werden (2-3 L Wasser oder ungesüßte Fruchsäfte pro Tag).

0

2 - 3 Liter sollte man am Tag trinken (da kannst Du Alles dazu rechnen, auch Kaffee!!!) --- Wenn Du also schon genug trinkst??? .... dann hilft Dir noch mehr trinken auch nicht bei Deinen Kopfschmerzen.

Schau doch lieber mal nach der Ursache --- bist Du Wetterfühlig, brauchst Du eine Brille, ißt Du tagsüber zu wenig, bist Du im Nacken/Rücken sehr verspannt....

Mein bestes Mittel bei Kopfschmerzen, ich nehme 1 - 3 Aspirin am Tag, je nach Bedarf.

1-3 Aspirin am Tag? GAnz schön viel für ein bisschen Kopfschmerz. Außerdem ist Aspirin gefährlicher als man denkt. Es ist wie ein Blutverdünner und kann so bei Unfällen u.u. sogar sehr lebensbedrohlich werden.

0

Also bei hilft es nicht und habe das auch nie gehört. Irgendwie hilft Wasser trinken gegen jedes Symtom.

aber will das auch wissen udn hoffe auf weitere Antworten.

Ums selbst AUSPROBIEREN führt nichts herum.

ja, das stimmt. warum, kann ich nicht erklären. aber bei kopfschmerzen soll man generell viel trinken.

Was möchtest Du wissen?