Hilft spray um Katzen daran zu hindern die Treppen runter zu laufen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

So wie Du das beschreibst, solltet Ihr Euch keine Katzen holen, denn die würden zu sehr eingeschränkt sein.

Bevor Ihr überhaupt Katzen holt, sollte Euer Haus so sicher gemacht werden, dass die Katzen nicht direkt auf die Strasse können. Andererseits sollten sich Wohnungskatzen auch im ganzen Haus frei bewegen können und auch bei Eurer Abwesenheit nicht irgendwo eingeschlossen werden und auch der Hund muss ja mehr oder weniger lange die Zeit, wo niemand da ist, im Wohnzimmer absitzen.

Ich weiss ja nicht, wie komisch Euer Haus gebaut ist, aber könnte man nicht ne Türe an der Treppe, die nach oben führt anbringen, damit man nicht gleich auf die Strasse fällt, wenn man mal die Treppen runterfliegt.

Aus Deiner Beschreibung werde ich jedenfalls nicht schlau.

Das Spray, das Du meinst, ist wahrscheinlich ein Fernhaltespray, nur wird das in Deinem Fall nicht viel nützen, weil der Geruch schnell verfliegt und man sehr oft sprühen müsste und das ist in geschlossenen Räumen auch nicht gerade gesund für Mensch und Tier, denn diese Sprays sind für draussen gedacht und nicht in ner Wohnung.

Hier helfen nur stabile Katzengitter, oder Türen, am besten mit Glasscheiben, damit man sieht, wo die Katzen sind.

Überlegt Euch das sehr gut, denn, die Treppe wäre das kleinste Übel und jede Katze wird da runter und auch raufkommen, vorausgesetzt sie sind alt genug und damit auch gross genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist aber alles schwierig bei Euch. Die obere Etage ist absolut und eindeutig zu klein für 2 Katzen. Eine Treppe ist kein gefährliches Hindernis für Katzen. Zu Eurer Sicherheit und die des Hundes macht doch Teppichaufleger auf die Stufen.

Was ist das für ein Hund und warum sollte es mit ihm Probleme geben. Ist absolute Erziehungssache und es ist Eure Wohnung, da könnt ihr Tiere mitbringen wie ihr wollt, das sollte Eurem Hund nicht stören. Ich habe 3 Hunde und 3 Katzen. Alle Katzen kannten keine Hunde und 2 Hunde hatten Katzen zum Fressen gerne. Alles ging nach wenigen Stunden super. In der Haustüre sehe ich nicht so große Probleme.

Macht Eure Wohnung zum Katzenparadies, also mehrere Kratzbäume, Kratztonne und an den Wänden einen Rundlauf also wie Regalbretter entlang wie ein Laufsteg mit Ruheplätze. Ausgiebiges spielen wenn ihr daheim seid.

Dann geht auch eine reine Wohnungshaltung. Aber nicht, wenn sie sich nur oben aufhalten dürfen/sollen.

Wegen der Haustüre: Mir würde da was einfallen. Es gibt Futterautomaten mit Zeitschaltuhr. Katzen lernen das ganz schnell. Wenn ihr immer um die selbe Zeit heimkommt könnte man den so einstellen, dass zu dieser Zeit der Automat ein Leckeres Futter abgibt und die Katzen dann zB in der oberen Etage (wo der Hund nicht hin kommt) sind. So stehen sie nicht an der Haustüre wenn ihr heim kommt.

Katzen sind auch nicht so wie Hunde. Meine (Freigänger) begrüßen mich nur an der Haustüre, wenn der Napf nur noch halb leer ist, sprich sie vor dem Hungertod stehen.

Eine andere Möglichkeit wäre wie in den USA, vor die Haustüre eine 2 Türe setzen so eine Art Fliegengitterschutztüre. Mehr fällt mir nicht ein. An einer Hauptstraße Katzen rauslassen ist in meinen Augen Tierquälerei. Die sind schneller platt als man schauen kann.

Habt ihr keine Terrasse? Was ist damit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von regenmeister
11.09.2016, 22:22

Das mit dem Futterautomat ist wirklich eine gute Idee! Und die Katzen können auch in den Keller und dort in 2 große Räume . Und halt in den Flur ... Aber raus sollen die Katzen eigentlich gar nicht. Wir hätten zwar einen Garten aber da kann man eben auch wieder sehr schnell an die Hauptstraße und das finde ich viel zu gefährlich. und bei uns legen auch ab und zu Leute giftköder aus und sowas will ich den Katzen nicht antun....

0

Ich glaube nicht, das Sprache da hilft.

Runterfallen werden sie sicherlich nicht,  außer vieleicht wenn sie noch sehr klein sind.

Daran hindern die Treppe runterzulaufen, könnt ihr sie sicherlich auch nicht. Katzen haben ihren eigenen Kopf:)

Entweder ihr vergesst das mit den Katzen

Oder ihr müsst halt immer mega aufpassen wenn ihr raus geht

Oder ihr findet einen anderen Ausgang, durch den sie regulär raus können.

Wenn ihr einen Garten habt oder etwas Grün in der Umgebung, wird die Straße vieleicht gar kein Problem sein. Wir wohnen auch an einer Viel befahrenen Straße, daß stört unseren Kater aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstens ist solch eine Treppe für Katzen definitiv ungefährlich, sofern sie wissen, wie man über stufen geht. Mein Kater macht das schon ca. seit nem Jahr und ist noch nicht mal ausgerutscht.

Zudem ist es ja wohl ratsam die Katzen rauszulassen, sind ja schließlich keine drinnen-tiere und brauchen den auslauf. Komplett drin zu halten ist meines erachtens schon leichte tierquälerei - hauptstraße hin oder her.

Und mit genug Platz glaube ich dir schlicht weg nicht. Katzen haben ein Revier von ca. 5 km umfeld vom Haus, Kater sogar meist noch mehr. ich gehe mal nicht davon aus das deine etage um die 5 km mal 5 km groß ist oder?

PS: nein solch ein spray bringt definitiv bei euch nichts. Zwar hindert es sie, solange es noch frisch ist, allerdings werden sie dies ignorieren, sobald sie sich vor etwas eytrem erschrecken und nur weg wollen... Dann vielleicht lieber so ein Katzengitter oben anbringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ingwer16
09.09.2016, 21:03

Lies dir die Kommis bei Bitterkraut & mir durch .... Setz dich vorher hin !

0
Kommentar von ingwer16
09.09.2016, 21:10

2 Zimmer , 2 Personen , 1 Hund .... Noch 2 Katzen dazu ????
.... Fragesteller hat Angst das Katzen ausrutschen ... Uswuswuswusw

1

Um die Zwischenräume der Treppen braucht ihr euch keine Sorgen machen , s sind Katzen ! Eher um die Hauptstraße .
Kann mir nicht vorstellen das irgend ein Spray euch da helfen kann .
Darf ich fragen wie groß die Wohnung ist ?
Hab ich s richtig verstanden - es sollen wohnungskatzen sein ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von regenmeister
09.09.2016, 20:44

Ja genau sie sollen nicht raus wegen der Hauptstraße ud weil sehr viele große Hunde bei uns in der nähe wohnen. Also die obere Etage wäre mein zimmer , das zimmer von meiner Mutter ,der Flur und das Bad. unten ist dann auch noch was aber da sollten sie ja eigentlich nicht hin wegen der Haustüre. Im Keller wäre dann noch die Möglichkeit die Katzen während man nicht da ist reinzusetzen und halt zuschließen aber das finde ich gar nicht gut.

0
Kommentar von ingwer16
09.09.2016, 20:51

Ich rate euch ab ! Das ist viel zu overload , viel zu klein , dann noch der Hund ... Hier sind wir bei Tierquälerei . Von annähernd artgerechte Haltung seid ihr weit entfernt !

3

Katzen halten das aus, die können sogar auf Bäumen rumklettern und haben einen Schwanz zum navigieren und fallen deshalb immer, immer, immer, auf die Pfoten. 

Hatte selber 2 Katzen, sie hatten NIE eine Gehirnerschütterung ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von regenmeister
09.09.2016, 20:47

aber die Treppen sind wirklich ziemlich hoch und wenn man da durch fällt fällt man locker 5 Meter nach unten und landet auf den Treppen zum Keller (genau die selben Schlitze zwischen den Stufen)

0
Kommentar von Sandkorn
10.09.2016, 11:44

.... und fallen deshalb immer, immer, immer, auf die Pfoten. 

Hatte selber 2 Katzen, sie hatten NIE eine Gehirnerschütterung ;-)

Ich hatte auch noch keine Katze mit einer Gehirnerschütterung aber vor Jahren eine mit einer mehrfach gebrochenen Vorderpfote, passierte als sie vom Wohnzimmerschrank herunter gesprungen ist. Dabei hatte sie das zuvor schon -zig mal gemacht. Der Wohnzimmerschrank war ihr Lieblingsplatz.

0

Als ob Katzen da herunterfallen... So ein Quatsch. Die laufen die Treppe wahrscheinlich sicherer als du 😁

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von regenmeister
09.09.2016, 20:45

Ja das ist möglich ^^. Aber dann wäre da immernoch die Haustüre ...

0

Ich wüßte kein Spay, das da hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von regenmeister
09.09.2016, 20:39

ok schade... Meine Mutter hat heute in einem Katalog so ein Spray gesehen und hat gesagt das könnte man ja nehmen. Ich will ja nicht das meine Katzen dann verletzt/ Tod sind weil sie bei der Treppe irgendwie ausgerutscht oder so sind (unser Hund ist auch schon 1× runtergefallen, aber zum Glück nicht durch die Schlitze sondern nur 1 Stufe oder so... Die sind ziemlich rutschig) oder aus der Haustüre raus rennen weil die Auf geht und dann überfahren werden oder weg sind.

0

Spray ist da sicher keine gute Lösung, dass könnte Tier oder Mensch schaden! Aber wie schon hinreichend erklärt wurde, halten Karten zur Not auch Stürze aus - eine Treppe ist absolut kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Regenmeister!

Das was du in Deinen Kommentaren von Dir gibst,graut mir!

Ihr habt einen Hund!?  Dann willst Du Katzen die Du quasi einsperren willst.

SORRY!

EINEN GUTEN RAT!    Schaff Dir bitte keine Katzen an, kümmer Dich um Deinen Hund da hast Du genug zutun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von regenmeister
09.09.2016, 20:59

Ich würde sie ja gerne durchs ganze Haus rennen lassen aber ich wüsste nicht wie wegen der Haustüre. .. und was so schlimm daran sein soll wenn man einen Hund hat und Katzen will wüsste ich auch nicht. ..

0
Kommentar von ingwer16
09.09.2016, 21:05

Hund & Katz zusammen halten ist überhaupt kein Thema . Aber nicht unter diesen Voraussetzungen & dem Höchstmaß an Unwissen 😡

4

Was möchtest Du wissen?