Hilft sport und ablenkung eigentlich gut gegen das ankämpfen der masturbation?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Probiere es aus, wenn es dich glücklich macht und du meinst, mit mehr Sport nicht mehr masturbieren zu müssen. Der Sinn ist nicht zu verstehen, denn selbst für einen streng gläubigen Christen ist Masturbation weder eine Sünde noch verstößt es gegen Gottes Gebote.

Warum willst du dich mit einem unnötigen Zwang belasten, der dich stresst und schließlich gesundheitlich nicht dienlich ist? Mein Vorschlag. Informiere dich über die positiven gesundheitlichen Aspekte und Forschungsergebnisse der Wissenschaftler und Mediziner zu diesem Thema und dann vergleich das mit deinem Glaubensverständnis. 

Ich würde dir nicht antworten. "Was ist das für ein Gott, der dir das verbietet", denn er verbietet es dir nicht. Ganz im Gegenteil. Es ist in Gottes Sinn und auch sein Wille, dass du seine Schöpfung achtest und deinen Körper gesund erhältst. Die Masturbation macht das nämlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer wenn dich der Satan zwischen den Beinen kitzelt einfach mit dem Koran auf die Nudel schlagen, das hilft garantiert. Mal ernsthaft, glaubst du wirklich, du könntest ein natürliches Bedürfnis auf Dauer unterdrücken ohne unglücklich zu werden? Das wird nicht funktionieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es eh Deine Entscheidung ist , warum bittest Du dann um Hilfe ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hilft beides nicht, das ist eine persönliche Einstellung; wie du das veranstaltest ist dein ureigenes Problem

kenne keinen Glauben wo das verboten wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?