hilft Sport gegen regelschmerzen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich habe immer sehr starke Regelschmerzen und habe verschiedene Tipps ausprobiert. Ich bin auch mal Joggen gegangen und hatte daraufhin extreme Verschlimmerungen. Ich meide möglichst jede Bewegung in den ersten Tagen meiner Periode und nehme beim allerersten Anzeichen von Regelschmerzen ein Schmerzmittel. Ich werde demnächst immer zwischen meiner Periode (also in den 3 Wochen dazwischen) Sport machen. Das soll auch helfen.

Sport hilft sehr gut gegen Regelschmerzen, weil diese oft durch unwillkürliches Verkrampfen ausgelöst werden, das sich dadurch löst. Und ja, Yoga und auch normale Meditation helfen, wie, denke ich, auch alle anderen aktiven oder passiven Entspannungstechniken, gut dagegen. Und was das "noch mehr überleasten" angeht - Regelschmerzen hat man nicht, weil der Körper "belastet" ist.

kommt drauf an welcher sport, leichtes Joggen oder Nordic Walking hilft eher als irgendwas sehr anstrengendes wie Boxen..

Hey :) Kommt drauf an was für Sport du machst ! Würdest du jetzt so etwas machen wie z. B. Bowlen gehen oder irgendeine Sportart wo man schwer heben muss, bewirkt das genau das Gegenteil von dem was du damit eig. erreichen wolltest - Die Schmerzen werden schlimmer und es fängt stärker an zu Bluten ! Also ich würde dir empfehlen, so was zu machen wie z. B. joggen gehen, Yoga oder so etwas in der Richtung ;) Hoffe ich konnte dir weiterhelfen , viel Erfolg ;) Liebe Grüße alicia12

Jedem hilft was anderes. Das musst du für dich selbst raus finden. Manche lenken sich durch Sport von den Regelschmerzen ab. Bei manchen klappt es bei manchen nicht.

Was möchtest Du wissen?