Hilft Sonnenblumen-Öl bei Wellensittichen? (Kalkfüße)

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bitte lass die Behandlung mit Öl. Schnell verteilt sich solches im Gefieder und geht nur sehr schwer heraus. Am Ende muss das Gefieder von einem Tierarzt unter Narkose gereinigt werden.

Wenn dein Vogel Milben hat, dann gehe zu einem Tierarzt. Am besten wäre es, wenn dieser vogelkundig ist, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen.

Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

welli.net/tierarzt-liste.html

vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

Eine weitere Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen).

Bei Milben hilft ein sog. Spot-On-Verfahren. Dabei wird dem Vogel ein Tropfen eines bestimmten Mittels in den Nacken getropft und nach 2 Wochen wird diese Behandlung wiederholt. Eine Behandlung in Eigenregie ist nicht ratsam. Zudem sollten auch die Artgenossen behandelt werden, da Milben übertragbar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hagebuttenkeks
09.03.2014, 21:14

Ich hoffe, dein Welli hat Artgenossen. Denn Einzelhaltung ist Tierquälerei.

0

Eigentlich ist Paraffinoel besser,weil es besser haftet.Andere Oele muessen wie auch Paraffin 1-2 mal taeglich 2-4 Wochen eingesetzt werden.Ich wuerde bei Sonnenblumenoel wegen der schlechteren Haftung 4 Wochen behandeln. LG gadus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?