Hilft Sinupret?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

Sinupret hilft gegen Nasennebenhöhlenentzündungen. Diese äußern sich in verstopfter Nase, gelblichem Schleim beim Naseputzen und meist auch Schmerzen im vorderen Schädelbereich, die schlimmer werden, wenn du dich vorbeugst. Auch Zahnschmerzen im Oberkiefer oder Kopfweh können auftreten.

Es kann daher schon sein, dass das vorliegt, wegen der verstopften Nase und den Ohrenschmerzen. Kriegst du rezeptfrei in der Apotheke und hat auch kaum Nebenwirkungen (manchmal Magenprobleme, Übelkeit oder allergische Reaktionen). Ich denke, das kannst du auf jeden Fall versuchen, wenn du nicht gegen einen der Bestandteile allergisch bist.

Da Erkältungserkrankungen meist viral bedingt sind, weiß ich nicht, wieso du ein Antibiotikum verschrieben bekommen hast. Ich teile deine Bedenken. AB kenne ich in dem Zusammenhang vor allem bei Mittelohrentzündungen. Hast du das? Ohrenschmerzen besonders bei Druck bzw. hat der Arzt das gesagt? ich würde einfach noch mal in der Praxis anrufen und fragen, wogegen du das AB nehmen sollst. Ferndiagnosen kann man hier nicht stellen und vllt. hat sich der Arzt ja was dabei gedacht ;)

Wenn er dir das nicht sagen kann und keine bakterielle Infektion festgestellt oder vermutet wird, würde ich drauf verzichten und es erst mal mit Bettruhe und Behandlung der Symptome versuchen, aber das ist natürlich kein medizinischer Rat, da ich weder Ärztin bin noch deine Situation beurteilen kann.

Bei sehr heftigen Vireninfektionen kommt es zu bakteriellen Sekundärinfektionen, die zu behandeln schon sinnvoll sein kann, damit das Immunsystem sich mehr auf die Viren konzentrieren kann, aber AB ohne Diagnose zu nehmen ist in der Tat auch fahrlässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?