Hilft Olivenöl bei strapazierten Haaren?

10 Antworten

Hallo aquax052,

von Haarausfall spricht man erst ab über 100 Haaren pro Tag. Einen echten Haarausfall kannst Du nicht mit Olivenöl beheben.

Pflege- und Stylingsünden führen nicht zu Haarausfall im herkömmlichen Sinne. Chemikalien und Hitze können einen kurzfristigen Haarverlust auslösen, dieser reguliert sich jedoch von allein, wenn auf die entsprechenden Stylingprodukte und -methoden verzichtet wird. Die häufigste Ursache für Haarbruch ist Trockenheit.

Um dem vorzubeugen, helfen reichhaltige Spülungen, Kuren oder Öle.

Diese sollten keine Silikone enthalten (diese beschweren das feine Haar) und sulfatfrei sein (Sulfate neigen dazu, die Haare auszutrocknen).

Föhnen sollte man nur bei niedrigen Temperaturen, da Hitze das Haar strapaziert. Auf das Glätteisen sollte gänzlich verzichtet werden. Wenn es benutzt wird, muss darauf geachtet werden, ein zuverlässiger Hitzeschutz benutzt wird.

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist notwendig, denn was für Ihren Körper gut ist, hilft auch Ihrem Haar.

Vor allem Biotin, das z. B. in Nüssen und Soja-Produkten enthalten ist, macht das Haar fester und glänzender.

Fisch, Hülsenfrüchte und Haferflocken mit wertvollem Zink und Eisen fördern zudem ein gesundes Haarwachstum und stärken die Haarwurzeln.

Eine regelmäßige Kopfhautmassage (zum Beispiel vor dem Schlafengehen) mit den Fingerspitzen fühlt sich nicht nur gut an, sondern sorgt auch kurzfristig für eine bessere Durchblutung.

Alles Gute wünscht

Dein Regaine® Team
www.regaine.de/pflichtangaben

Naja, gegen spödes Haar denke ich kaum, ja Produkte können dafür sorgen, dass es "gesund" aussieht, aber Haare die einmal "kaputt" sind, sind nunmal kaputt, man kann sie nicht wirklich 'reparieren', nur 'kleben' oder so ähnlich.
Gegen Haarausfall (ich weiß allerdings nicht welcher Umstände) kann es helfen, da Öl allgemein ja irgendwie 'feuchtigkeitsspendend' bzw pflegend ist. Von Olivenöl im speziellen habe ich noch nichts gehört, meiner Meinung nach, kannst du verwenden was du am liebsten magst.

Kokosöl ist für strapazierte Haare auf keinem Fall zu empfehlen. Es schädigt die Haare noch mehr, und auf Dauer sehen die Haare viel spröder aus. Das wollte ich nicht glauben, aber habe den Salat bis heute noch. Alles was es getan hat ist gut zu riechen. Das wäre dann aber auch schon.
Davor habe ich Arganöl benutzt. Und ich weiß nicht, wieso ich nicht dabei geblieben bin.. Vielleicht wegen dem Duft. Aber Arganöl ist das beste für Haut und Haar. Das verspreche ich dir.
Vergiss bitte Kokosöl. Ansonsten kannst du danach direkt zum Arzt gehen, und deine Haare untersuchen lassen. Deine Haare fühlen sich nach 2/3 mal benutzen schon weich an. Und das täuscht uns. Wir wollen es weiter benutzen und irgendwann sind deine Haare im AR***. Mit bloßem Auge siehst du es nach 3 mal benutzen noch nicht. Aber der Arzt.
LG

Was möchtest Du wissen?