Hilft Kampfsport gegen Aggressionen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

also ich war auch für 1jahr beim kickboxen als mädchen weil ich auch aggresiv war aber mehr so innerlich :D die anderen mädchen fanden das natürlich voll cool auser naja ich sag mal die "Obertussen" & Die jungs waren gemischter meinung die einen fanden des auch cool die anderen eher abwertend aber es hat mir auf jedenfall geholfen meine wut rauszulassen vorallem beim sparring :)

alinaxyz 20.03.2012, 22:27

hört sich doch super an:-) und was macht man dort genau?

0

Hallo , absolut nicht.

Kampfsport/-kunst ist immer ein gutes Mittel zum Abbau von Aggressionen. dabei ist es egal ob du boxt, Karate, Judo etc. machst.

Entscheidend ist das du deinen Körper auspowerst und dich geistig bzw. mental weiterbildest. Das wird dir helfen deine Aggressionen abzubauen und dein Selbstvertrauen aufzubauen.

Vielleicht solltest du mal in einen Verein ein Probetraining machen und offen mit deinen Trainer sprechen warum du da bist.

LGF

Aikido

Du solltest nicht mit dem Gedanken an die Sache gehen, mit in einem Kampfsport deine Aggressionen austoben zu können - dass hat noch nie Funktioniert. Statt dessen Empfehle ich, mit einer Kampfkunst deine Emotionen verstehen zu lernen. Das schwierigste dabei wird sein, zu lernen, dass ruhig zu werden, nicht bedeutet, deine Gefühle zu unterdrücken - sondern deinen Verstand klar werden zu lassen.

Verzeih das Geschwafel, aber es ist nicht anderes zu beschreiben. Wenn du deine Wut nur in einen Sandsack prügelst, wird dir dass bei einem "intellektuellen Angriff" nicht helfen. Lernst du dagegen deine Emotionen zu kontrollieren, wirst du auch in solchen Situationen etwas davon haben, wo du dich zwar provoziert fühlst, obwohl du nicht körperlich bedroht wirst.

Aikido ist mit Sicherheit eine Ausnahme in der Welt der Kampfkünste: Es gibt keine Wettbewerbe; es werden keine atemberaubende Akrobatiken, und keine Angriffe gelehrt. Gerade wegen dieser Sonderstellung wird (irriger weise) die Wirksamkeit angezweifelt, zum glück jedoch nur von Laien. Unter Fachkundigen gilt Aikido zwar als etwas langwierigere Kampfkunst, aber gleichwertige mit anderen Budo-Disziplinen Japans, und den Kampfsportarten anderer Kulturen.

Ganz gleich, was du dir aussuchst: Mach zuerst ein Probetraining. Die sind Gratis und der Anzug (für das Probetraining) wird dir auch gestellt (falls dafür gebühren oder so verlangt werden, würde ich die Schule meiden). Mach auch Probetrainings bei mehreren Schulen der gleichen Kampfkunst oder Kampfsportes, um eventuelle Unterschiede bei Lehrmethode und Mitschüler zu testen.


http://de.wikipedia.org/wiki/Aikido

Mach Energieübungen - schau mal unter dem Begriff im Internet. Dann suche dir eine Kampfkunst. Gruß

Leg los - Kampfsport macht selbstbewußt und die Agressionen werden kanalisiert.

NEIN ES IST NICHT KOMISCH!

Wenn du wütend bist, ist Kickboxen super. Aber du kannst alles machen, auch als Mädchen!

Meld dich einfach mal an, es gibt auch viele Frauengruppen.

gruß Steve

Keine Ahnung aber Meditieren Hilft

Boxen ist doch cool :) kriegst du six pack wenn du gut trainierst

horrido3 20.03.2012, 22:25

Asooo du bist nen mädchen sorry :D

0

Sport hilft immer dagegen.

Was möchtest Du wissen?