Hilft Hypnose gegen Vergewaltigung und den Drang sich selbst zu verletzen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey :-) Bitte, sprich ihn an und versuch diese Hypnose-Therapie. Hypnose bearbeitet groß teils das Unterbewusstsein und kann dir helfen, besser mit diesen Erinnerungen, diesem Erlebnis um zu gehen. Ein Versuch schadet nicht. Und bitte, bitte ritz dich nicht, das macht nichts besser. Rede offen und klar. Versuch alles erlebte zu verarbeiten, mit Hilfe eines Therapeuten! Ich verspreche dir, dir wird es wesentlich besser gehen.

Alles, alles Liebe und Gute, deine Addison .

Ich kann es nur empfehlen, ich habe durch diesen schweren Schritt zur Hypnose und zu der Trauma Bewältigung eine ganz neue Lebensqualität erhalten, falls du noch fragen dazu hast wie es bei mir war kannst du mir gerne schreiben. Kopf hoch :)

Hi!!

Durch Hypnose denke ich das noch mehr verborgene Sachen auftreten und es wird für dich noch schwerer!!Geh zum Arzt rede mit ihm und es wäre gut wenn du jemanden aus deinem Freundeskreis hat mit dem du auch reden kannst

Mit Hilfe von Hypnose zu versuchen, dieses traumatische Ereignis zu "vergessen", ist eine denkbar schlechte Idee. Und Du bist nicht alleine mit dieser Idee; ich lehne sie regelmäßig ab. Letztlich kreierst Du damit nur ein psychisch/emotionales Minenfeld, das dann irgendwann unkontrolliert "hochgeht".

Viel besser ist der Teil Deiner Idee, Dir professionelle Hilfe zu holen. Durchaus auch mit Hypnose, aber nicht zwingend notwendig. Arbeiten könnte man an Kontext und Bedeutung der Ereignisse ...

Ja, wie mag ein Psychologe? wohl reagieren, wenn Du ihn nach einer Sitzung fragst? Er wird Dir einen Termin geben oder Dir sagen, dass er völlig überbucht ist etc. :-))

Wegen des üblicherweise bestehenden "Gefälles" zwischen Therapeut und Patient, könnte es bei Deiner Vorgeschichte weise sein, eine Frau zu konsultieren - einfach damit da keine unerwünschten Phantasien bei Dir entstehen können. Ansonsten hätte ich Dir gerne weitergeholfen.

Alles Gute

.mind-shifting.

Hallo,

du solltest dir auf jeden Fall Hilfe holen - alleine wird kaum jemand mit solch einem Trauma fertig.

Hypnose eignet sich sehr gut, um Traumatisierungen aufzuarbeiten. Die Erklärung von mindshifting ist jedoch falsch!

Mittels Hypnose wird nicht die Erinnerung verdrängt, sondern integriert, sodass du die Erlebnisse verarbeiten kannst. Allerdings musst du Hypnotherapie selbst zahlen, die Krankenkasse übernimmt dies nicht!

Therapien, die von der Kasse gezahlt werden:

  • Verhaltenstherapie : aktuelle Probleme werden bearbeitet und es werden Lösungswege gesucht. Eher geringer Bezug auf die Vergangenheit
  • Psychoanalyse: Meist 3 Termine pro Woche, Patient liegt auf der Couch und soll frei assoziieren, sprich über das Reden, was ihm aktuell auf der Seele brennt. Therapeut hält sich sehr zurück. Für Traumabetroffene wenig geeignet!
  • Tiefenpsychologie: ähnlich Psychoanalyse, jedoch mehr Bezug auf heutiges Leben.

zudem gibt es noch speziell für Traumabetroffene EMDR. Dies wird manchmal von den Kassen gezahlt.

Passende Therapeuten findest du über google, Stichwort Traumatherapie.

LG

mindshifting 18.06.2014, 15:38

Herrlich!

Bitte lies ordentlich und gib es auch unverfälscht wieder.

Mit Hilfe von Hypnose zu versuchen, dieses traumatische Ereignis zu "vergessen", ist eine denkbar schlechte Idee. Und Du bist nicht alleine mit dieser Idee; ich lehne sie regelmäßig ab. Letztlich kreierst Du damit nur ein psychisch/emotionales Minenfeld, das dann irgendwann unkontrolliert "hochgeht".

Viel besser ist der Teil Deiner Idee, Dir professionelle Hilfe zu holen. Durchaus auch mit Hypnose, aber nicht zwingend notwendig. Arbeiten könnte man an Kontext und Bedeutung der Ereignisse ...

Ich habe nicht geschrieben, dass mittels Hypnose Erinnerungen vedrängt werden,sondern dass es unklug wäre, sie mittels Hypnose zu "verdrängen". Desweiteren ist das, was Du mit "Integration der Erinnerung" wahrscheinlich meinst, das Ergebnis dessen, was ich mit "Arbeiten (...) an Kontext und Bedeutung der Ereignisse schon formuliert habe.

Herrlich! .... wenn Laien, die sich selbst in Hypnose-Therapie befinden oder befanden, sich einbilden, daraus umfassendes und auf alle andere Menschen und Störungsbilder verallgemeinerbares Wissen erlangt zu haben.

Ich habe schon viel Richtiges von Dir gelesen, aber eben leider auch viel Fragwürdiges. Genau bei Leuten wie Dir sehe ich ein großes Risiko für Ratsuchende auf solchen Plattformen wie dieser hier; Du tust so kompetent, bist es leider nicht. In Gesundheitsfragen leider kritisch bis verantwortungslos. Vielleicht denkst Du mal drüber nach.

P.S.: Ich weiß, Du hast 'nen Bekannten, der Hypnotiseur ist. :-)))

P.P.S.: Es gibt Störungsbilder, bei denen der Einsatz von Hypnosetherapie sehr wohl auch von den gesetzlichen Kassen erstattet wird. Sollte man vorab abklären!

6
BlackRaven88 18.06.2014, 22:14
@mindshifting

Tja..............................das ist DEINE Meinung, aber das heißt nicht, dass ich falsch liege ;-)

Ich schreibe nur, wenn ich wirklich Ahnung habe ;-)

0
chaouchaou 20.06.2014, 09:41
@BlackRaven88

ich kann dir da nur zustimmen. leider hast du wirklich nur ne ahnung und kein fundiertes wissen, sonst hättest du erkannt, daß du mind einfach nur falsch verstanden hast und eigentlich das gleiche meinst wie er/sie. das kann man vielleicht nur merken, wenn man die sache verstanden hat und nicht einfach nur irgendwas nachplappert.

5

Jetzt verstehe ich etwas mehr den Hintergrund Deiner anderen Frage.

Ich möchte dazu etwas weiter ausholen als Du es hier erwartest.

Du hast geschrieben:

Ich bin vor drei Jahren (mit 15) vergewaltigt wurden und habe es damals einfach versucht zu vergessen und zu verdrängen.

Ich denke: das tust Du immer noch. Du spürst zwar einen Druck, der Dich spüren lässt, dass das Verdrängen nicht geht. Aber Du suchst noch nach einem Weg, wie mit der Hilfe von einfachen Handgriffen oder Geräten für Dich Vergessen möglich gemacht wird, Du aber der Erinnerung ausweichen kannst.

Und so funktioniert keine Therapie. Jede Therapie aller seriösen Verfahren erkennt an, dass Erinnerung nicht beliebig manipuliert werden kann. Deine Heilung kann nur daraus bestehen, dass Du den Druck zur Erinnerung annimmst und verarbeitest.

Das wird vor allem Gespräche bedeuten.

Wenn Du dem nicht ins Auge sehen willst, brauchst Du von keiner Therapie Hilfe erwarten.

Was möchtest Du wissen?