Hilft Hungern Beim Abnehmen?

18 Antworten

moin - hungern ist grundsätzlich falsch, weil du deinen körper dann dazu erziehst, sich noch mehr fettreserven anzuschaffen. außerdem ist es ungesund und nicht von dauer, d. h. irgendwann musst du ja wieder essen, und dann kommt alles doppelt und dreifach zurück. lieber ganz soft und so nach und nach die ernährung umstellen, dabei immer nur eine sache wegnehmen bzw. austauschen, was dir nicht schwerfällt und woran du dich schnell gewöhnst, z. b. milch, zucker im kaffee, oder die lieblingsschoko nicht mehr jeden tag, sondern jeden zweiten... dazu ein bischen mehr bewegung, dann nimmst du gesund und dauerhaft ab, und es geht ganz leicht.

Hilft nichts, macht nur Krank. Wer abnehmen will oder eine bessere Figur haben will, muss nur etwas Sport machen, Ausdauersport verbrennt Fett, dann eine gesunde Ernährung, nur so kann man es schaffen, ausserdem bekommt man mit Sport auch noch sonst eine gute Figur. Fang erst mal mit Sport an, dann stell die Ernährung um, trink viel, aber nichts Süsses. Mit Hungern nimmst Du höchsten noch zu, denn, wenn Du Deine Hungerkur wieder einstellst, nimmst Du ganz schnell das doppelte zu, also bitte lass das. G.Elizza

Wenn du hungerst und nichts isst, dann kommt der Jojo Effekt. Heißt, du isst ne ganze Zeit lang nichts. Und wenn du wieder anfängst was zu essen was du ja irgendwann tust^^, nimmst du die doppelte Menge zu, hats im Endeffekt nichts bei gewonnen. also pass auf mit sowas ^^

Was möchtest Du wissen?