Hilft hoch potentiertes Johanniskraut tatsächlich bei Raucherentwöhnung?

5 Antworten

Eigene Erfahrungen, auch mit meinen Patienten habe ich keine. Theoretische stimmen die bisherigen Antworten alle! Johanniskraut ist ein stimmungsaufhellendes Antidepressivum mit ein bis zwei Wochen Anlaufzeit. Wenn damit die eigentliche Ursache der Rauchsucht getroffen wird, mag es helfen, schadet jedenfalls nicht - bei seltener Lichtüberempfindlichkeit: Dosis reduzieren oder absetzen. Ein guter Tipp: Atmung ist die Grundnahrung des Lebens, wenn nicht Leben selbst. Daher solltest Du immer wenn ein Verlangen nach Zigarette besteht oder nach anderere Droge, z.B. Kuchen, Brötchen etc., erst tief atmen, das Ein- und Ausströmen der Luft an den Nasenflügeln und in der Lunge spüren und Genießen! Dabei ist es wichtig, besonders tief auszuatmen und nach dem Ausatmen die kleine Pause zu machen (Ruhereflex!) und etwaige unangenehme Gefühle als Heilreaktionen wahrzunehmen (Entzug)Außerdem ist es gut klares, mineralarmes Wasser, am besten Quellwasser ohne CO2 zu trinken, bei Ernergiemangel "heiße Zitrone" mit etwas Imkerhonig. Mit besten Wünschen, DW

Johanniskraut ist ein wirkungsvoller Stimmungsaufheller, was bei Raucherentwöhnung hilfreich sein kann. Aber gerade die hochdosierten Präparate machen die Haut und Augen u.U. extrem Lichtempfindlich!

Johinniskraut ist ja generell ein Stimmungsaufheller. Ich habe aber z. B. auch Avena sativa Urtinktur (Haferkraut) gefunden: Anwendungsgebiete: Erschöpfungszustände und Schlafstörungen bei Überforderungen und nach Krankheiten als Unterstützung bei Suchtbehandlungen. Dosierung Avena sativa Ø • 1 - 3 x täglich 2 - 5 Tropfen oder 1 x täglich vor dem Schlafengehen 3 - 7 Tropfen einnehmen. Besonders bewährt hat er sich in der Raucherentwöhnung. Dabei werden morgens und abends, in schweren Fällen auch mittags, je 40 Tropfen in heißem Wasser eingenommen. Zusätzlich führt man ein Fläschchen (10 ml) bei sich, um bei Bedarf 5 Tropfen auf die Zunge zu nehmen. Eine Minute einwirken lassen! Viel Erfolg.

Zinkkapseln auch einfach so einnehmen?

Hallo,
als ich erkältet war hatte mir die Ärztin vorgeschlagen Zinktabletten einzunehmen da es das Immunsystem stärkt usw.
Der Apotheker hat mir von Stada solche Zinkkapseln mitgegeben.
Ich habe sie aber während der Erkältung nicht eingenommen. Jetzt ist meine Frage ob ich die auch einfach so einnehmen kann ? Zur Unterstützung des Immunsystems. Ob ich ein Zinkmangel habe weiß ich nicht genau, kann aber gut sein.

...zur Frage

Medikament Melatonin bei Schlafstörungen einnehmen?

Ich habe in der letzten Zeit leichte Schlafstörungen und habe wenn ich denn schlafe, auch nur einen leichten Schlaf. Eine Freundin gab mir den Tipp, Melatonin einzunehmen. Könnt ihr bestätigen, dass Melatonin bei Schlafstörungen hilft und muss ich mir das verschreiben lassen?

...zur Frage

Johanniskraut beeinflusst die Pille - auch in Form von Salben?

Kurz gesagt: Beeinflussen Johanniskraut-cremes/Öl die Pille auch, oder nur Johanniskraut, dass ich oral zu mir nehme? (also schlucke)

...zur Frage

Hilft Johanniskraut wirklich gegen Depressionen?

Nabend, wirken Johanniskraut Hartkapseln wirklich gegen Depressionen? Wie lange müssen diese eigenommen werden und welche Nebenwirkungen kann man erwarten?

Kann man die von tetesept empfehlen?

Würde mich über eigene Erfahrungen freuen!

...zur Frage

Was ist eine Rollkur und hilft sie wirklich?

Gestatten Sie mir bitte folgende Frage: wer von Ihnen hat praktische Erfahrungen mit einer Rollkur? Ich möchte gerne wissen, ob sie tatsächlich hilft.

...zur Frage

Hilft Johanniskraut? Erfahrungen?

Hat jemand Erfahrungen mit Johanniskraut gemacht wegen psychischer Angeschlagenheit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?