Hilft es wirklich die Kopfhaut mit einer Bürste zu massieren um haarwachstum anzuregen?

2 Antworten

Das kommt jetzt sehr darauf an, was du unter "helfen" und "Wachstum" verstehst.

Helfen: Die Kopfhaut wird stärker durchblutet und ggf. Reste von Ablagerungen schneller entfernt, was dem Haarwachstum ggf. helfen könnte, aber in der Weise, dass es dann weniger behindert wird.

Haarwachstum fördern bedeutet nicht, dass die Haare schneller wachsen, als sie können, sondern so schnell, wie sie können und wie sie das vielleicht vorher durch Hindernisse (nicht genug Proteine etc., wobei das hierzulande eher selten sein dürfte) nicht getan haben oder sehr viel öfter: Zu verhindern, dass die Haare nicht länger werden, weil die Spitzen abbrechen, wobei da eher Spitzenpflege und Schonung betrieben sollte.

Mehr als 2 cm im Monat dürften Haare kaum wachsen; bei den meisten wachsen sie zwischen einem und anderthalb cm im Monat und wenn sie nur 8 mm im Monat wachsen, dann können verschiedene Maßnahmen wie Ernährungsänderung, Haarschonung, Haarpflege, Anregung der Durchblutung (auch allg. durch Sport), mehr Wasser trinken usw. das Wachstum auf 1 bis anderthalb cm im Monat optimieren.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.😊

0

Da kannst du machen was du willst, die Haare werden nicht schneller wachsen. tatsächlich hilft es aber die Kopfhaut zu massieren um z..B. keine Schuppen zu bekommen.

Was möchtest Du wissen?