Hilft es, sich als Anfänger in der Plege vor unangenehmen Gerüchen zu schützen, indem man Pfefferminz unter die Nase streicht (o.ä.) ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hattest du schon mal kontakt mit richtig unangenehmen gerüchen?

stuhl, urin, erbrochenes, magensäure, verdorbene lebensmittel, übermäßig viel rauch, etc.?

wenn man lange genug in einen raum mit solchen gerüchen ausharrt nimmt man diese nicht mehr oder nur noch sehr minder wahr.

ja anfangs ist es wirklich schwer damit klar zu kommen, aber das vergeht.

du kannst es mit pfefferminz versuchen, aber ich denke eher das dein kopf dann auf dauer den geruch der pfefferminze mit den unangenhemen gerüchen um dich herum in verbindung bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keinfacebook
08.03.2017, 14:13

Danke für deinen Beitrag Ja, mußte ich, aber ich schrieb schon: das ist nicht wirklich was für mich, obwohl ich es viele Jahre getan habe

Mir reicht der Kot von Hund, Schildkröte, Kanin und co.

0
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keinfacebook
08.03.2017, 14:05

Ich bin Dozentin im Bereich Kommunikationswissenschaft und "Soziale Kompetenz", nicht im Bereich Pflege - dafür gibt es aber auch gute Fachkräfte hier bei uns.

Die TN haben sich erst "heute", nach ihrem Kolloqium, dazu entschieden, sich über manche Probleme zu äußern.

Hm, gibt es durchdachte Antworten zu meiner grundsätzlichen Frage ?   

Daß ich nicht die geeignete Pflegerin bin, habe ich geklärt - aber was ist eine gute Alternative für Menschen, die nicht so viele Alternativen haben ?

0

Was möchtest Du wissen?