Hilft es einem zum Psychologen zu gehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich finde durchaus, dass es sehr helfen kann mit einem Psychologen zu reden. Diese Menschen kennen sich gut in dem Bereich aus und können dir sicherlich helfen, mit deinen Problemen umzugehen. Heutzutage gibt es in so gut jeder größeren Stadt einen Psychologen. Erkundige dich am Besten zusammen mit deiner Mutter, ob auch bei dir im Umkreis einer ist und erkundige dich auch, ob die Menschen mit ihm zufrieden sind. 

Man kann sich natürlich auch selbst therapieren durch Bücher etc. aber ich denke dass es für den Anfang erstmal besser ist zum Psychologen zu gehen.

Ich wünsche dir Alles Gute und hoffe, dass ich dir einwenig helfen konnte :)

Hi

Ich finde echt klasse, das du dich deiner Mutter anvertraut hast.

Ja, ein Psychotherapeut kann und wird dir garantiert helfen. Ich kann dir leider keine Ferndiagnose erstellen, dazu müsste ich dich persönlich sehen.

Leider ist die Wartezeit bei Therapeuten oft etwas lang. Allerdings gibt es trotzdem immer wieder welche, die schneller Termine frei haben. Den einfachsten Weg ist, erst beim Hausarzt einen Termin zu machen und dich dann zu einem Psychotherapeuten zuweisen zulassen. Dies dauert meist weniger lang, als sich selbstständig einen zu suchen.

Im schlimmsten Fall, wenn du merkst es geht gar nicht mehr, hast du noch die Möglichkeit, einen Notfallpsychiater zu kontaktieren. Diese sind meist in wenigen Stunden verfügbar. Oft findest du diese in den örtlichen Spitälern.

Du darfst mich auch gerne privat abschreiben. Dann können wir uns vorab ungestört unterhalten. Ich höre dir gerne zu und helfe dir so gut ich kann trotz der Distanz.

Alles liebe und gute

Hallo  Pugxii,

gut, dass Du mit Deiner Mutter darüber geredet hast :-) Und schön, dass sie Dich versteht und Dir diesen Weg anbietet. Es hilft Dir sehr wahrscheinlich, zu einem/r Psychotherapeuten/in zu gehen. (Das sind studierte Psychologen, die therapieren dürfen.)

Einen Termin zu bekommen, kann schon mal bis zu 6 Monate dauern. Bitte weist bei der telefonischen Terminabsprache darauf hin, dass es akut ist, da Dein Lebenswille nicht mehr stark ist. Auch über die Krankenversicherung einen Termin zu vereinbaren könntet Ihr versuchen.

In der Zwischenzeit könnte anonym und kostenlos die Telefonseelsorge bzw. vermutlich noch besser der folgende Link hilfreich sein: Nummer gegen Kummer: Homepage (de)

Falls sich der geschwächte Lebenswille noch stärker auswirken sollte, zögere bitte nicht, die Tel.-Nr. 112 (Notruf Deutschland) zu wählen. Bei akuter Selbstmordgefahr wird sofort geholfen und eine Klinik muss Dich aufnehmen.

Von einer Selbsttherapie würde ich Dir abraten; jeder Mensch ist da etwas 'betriebsblind' und das wäre bei einem geschwächten Lebenswillen auch viel zu riskant.

Kann ich Dir vielleicht noch irgendwie weiterhelfen? Dann melde Dich bitte :-)

Alles Liebe und Gute wünscht Dir

Buddhishi

Kommentar von pugxii
14.06.2016, 20:42

Vielen Dank, dass du dir soviel Zeit nimmst die Frage zu beantworten. :) Und vielen Dank fuer deinen Rat.

1

Natürlich hilft es. Du musst dir das so vorstellen... wenn du dir dein Arm brichst gehst du ja auch zum Arzt. Im Moment erlebst du einen Phase die jeder Mensch im Leben mal durchmacht.

Leider sind Psychologen sehr oft ausgebucht und daher dauert das schon mal einen Termin zu bekommen. Aber ruf bei verschiedenen an und schildere deine Lage.

Und vergiss bitte nicht, dass nach jedem Sturm/Gewitter, die Sonne wieder scheint. Glaub mir auch für dich wird sie wieder scheinen♥

Kommentar von pugxii
14.06.2016, 17:21

Danke 🌚💕

1

Was möchtest Du wissen?