Hilft Erkältungsbad wirklich bei verstopfter Nase?

8 Antworten

oh ja das hilft sogar sehr gut. aber vorsicht. nicht länger als 10-15 minuten baden wegen der ätherischen öle, die können einem ganz schon den blutdruck nach unten ziehen. :-)

Das heiße Bad erweitert die Gefäße, was die Nase abschwellen läßt. Die Feuchtigkeit sorgt dafür, daß trockene Schleimhaut wieder feucht werden kann. Die Erkältungszusätze liefern ätherische Öle, die den Heilungsprozeß bzw. die Selbstverteidigung des Immunsystems in Gang bringen oder fördern sollen.

Das Ganze funzt auch ohne Erkältungszusätze, denn die reizen manchmal die Haut. Du kannst also auch einfach ein schönes Schaumbad nehmen. Die ätherischen Öle reizen u. U. auch die Schleimhäute, sind also gar nicht soo gut. Besser ist es, wenn Du stattdessen einfach inhalierst, z. B. mit Salzwasser oder Salbei oder Kamille (das geht mit dem Topf und dem Handtuch über dem Kopf, kennst Du sicher). Achte drauf, daß bei einem heißen Bad der Kreislauf in die Knie gehen kann. Wenn Du also fieberst oder einen schwachen Blutdruck hast, ist das eher kontraproduktiv, in dem Fall wäre NUR inhalieren die bessere Wahl. Gute Besserung, q.

also mir hat es geholfen. was auch hilft, ist wenn man sich wick vaporub auf die bronchien schmiert und daran riecht^^ klappt bei mir eig immer :D

Was möchtest Du wissen?