Hilft eine Wärmelampe auch bei Verspanungen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Blase 4 Luftballons auf, schlage sie so in die Luft, dass alle gleichzeitig in der Luft fliegen und keiner den Boden berührt. 3x täglich 15 Minuten. Das ist das beste Mittel gegen Verspannungen  und macht erst noch Spass. Meist macht der Rest der Familie mit, dann braucht es ein paar Ballons mehr. ,)

Rotlicht hilft auch und kostet nur wenig Strom.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wärme hilft immer. Rotlicht ist sehr gut, Körnerkissen helfen auch. 

Ein bisschen Strom sollte Dir Dein Wohlbefinden schon wert sein. 

Eine Massage mit Fango wäre deutlich teurer, allerdings auch effektiver. 

Helfen könnte auch Bewegung...Dehnübungen, Schwimmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach vielleicht auch mal eine Kur mit Magnesium Granulat aus der Apotheke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja eine Wärmelampe ist hilfreich mir hat es schon gut geholfen .
Lg Merry😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rotlichtlampen sind da sehr wirksam.Das bisschen Strom ist nicht so schlimm.Du sitzt ja nicht 24 Stunden unter der Lampe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was gegen Verspannungen hilft = In der Regel hilft Bewegung. Oft machen Betroffene das unbewusst. «Ist der Nacken steif, bewegt man automatisch den Kopf nach links und rechts oder massiert unbewusst die betreffende Stelle, um die Muskeln zu lockern. Wärme, Massagen oder eine Physiotherapie lindern die Beschwerden auch.  Unterstützend können geeignete Wärme-Auflagen die Durchblutung anregen und die verkrampfte Muskulatur entspannen oder ein ganz lapidares Heizkissen.

Auch kann feuchte Wärme sehr hilfreich sein. Hierzu taucht man am besten ein Handtuch in heißes Wasser und wringt es aus, um es danach für 10 Minuten auf den Nacken- und Schulterbereich zu legen.

Ich empfehle Dir auch Wärmepflaster.....die haben bei mir super geholfen!!! 

Auf deine Frage bezugnehmend = Wärmelampen helfen sehr gut bei Verspannungen weil die Infrarotstrahlen an die Verspannung oder Entzündung gehen.

                                 

Eine Wärmelampe ist ja nciht darauf spezialisiert Licht zu geben , sondern Wärme , und Wärme zu erzeugen ist viel aufwendiger.. aber jede normale Glühlampe gibt 99% ihrer Energie in Form von Wärme ab.

                                 

Braucht die denn viel Strom.....Nein, das braucht sie NICHT. Denn die Temperatur des Glühfadens ist sogar niedriger - und 150 Watt sind 150 Watt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wie in einem der Beiträge schon erwähnt helfen auch Wärmepflaster. 

Wenn du Interesse daran hast und mehr Informationen brauchst oder willst, kannst dich gern bei mir melden. Ich habe schon sehr gute Erfahrungen damit gemacht und möchte diese auch weitergeben.

LG Manfred

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?