Hilft eine Firewall gegen Hacker?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Von einem Fachmann, der Netzwerke für Anwaltskanzleien eingerichtet hat, habe ich erfahren, dass ein ausgedienter DOS-PC, auch ohne Festplatte, als Firewall dazwischengeschaltet, für jeden Hacker ein nicht zu überwindendes Hindernis darstellt. Ob das heute noch so ist, weiß ich nicht, aber ein Hindernis dürfte es allemal sein.

Zone Alarm als kostenlose Firewall ist zwar weit verbreitet und erfüllt auch gut seine Aufgabe. Da es aber direkt ins Betriebssystem eingreift, kann es zu Komplikationen kommen. Ich habe z.B. auf einem neuen PC mit WIN7 meinen WLAN nicht zum Laufen bekommen. Als Ursache hat sich der installierte Zone Alarm herausgestellt. Heute verwende ich den WIN-Firewall des Betriebssystems.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt gute kostenpflichtige Antivirenprogramme die auch immer wieder aktualisieren.

Einen hundertprozentigen Schutz gibt es nie! Es sei denn man surft nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jemand der wirklich in dein system eindringen will schafft das auch, siehe pentagon hacks... wenn du die firewall mit nem anti viren programm kombinierst hast du nen guten schutz für zuhause, das reicht für normale menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Firewall blockiert eingehende Anfragen, die nicht angefordert wurden, und zwar an Ports die fahrlässigerweise mit einem nicht benötigten Dienst belegt sind.

Da Windows Mail Schädlinge oder Schädlinge auf Webseiten kommen hier problemlos dran vorbei.

Da es für Windows täglich 300000 neue Schädlingsvarianten gibt (laut BSI), bieten selbst teure Virenscanner meist keinen guten Schutz.

Ein sicheres Betriebssystem schafft hier Abhilfe, laut BSI ist für Linux kein funktionierender Schädling im Umlauf. Linux kann meist kostenlos neben dem unsicheren Win installiert werden. Linux ist extrem gut ausgestattet mit Vollversionen (wo es bei Win sonst oft nur Demoversionen gibt), kann legal heruntergeladen werden und kostet meist nichts ("meist" ist für die Wadenbeißer, die sonst sofort aufspringen und die Welt belehren, dass es auch ein bezahlpflichtiges Linux gibt).

Einfach mal informieren, das tut nicht weh...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst nichts gegen Hacker machen, da sie nicht an private PC's interessiert sind. Du hast viel zu wenig, bis garkeine Informationen, welche den Aufwand eines Hacks in deinen Computer rechtfertigen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kauf dir einfach ein gutes virenprogramm das verhindert solche angriffe auf dein computer :D

LG ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adrian98
04.10.2011, 19:43

hilft denn nun anti vira oder ne firewall??

0
Kommentar von gonzo1233
15.01.2015, 23:24

Die Verhinderung ist in etwa 45% aller Fälle gegeben. Das ist doch fast besser als gar nichts. Bitte immer dazu sagen, dass das Elend nur in der maximal unsicheren Windows-Welt stattfindet, alle anderen Betriebssysteme kennen das Problem nicht. Macht euch schau, das Internet kennt auch andere Betriebssysteme.

0

wenn es ein hacker wirklich auf deinen pc abgesehen haben sollte, kannst du nichts machen. warum sollte man deinen pc hacken , die hacken lieber sony :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Du darfst bloß dein pass.. nicht weiter verraten sonst wirst du gehackt. da kann auch die firewall nichts machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte dich jemand "hacken" wollen? o.O

Viel mehr bleibt dir nicht übrig, als eine Firewall und ein Anti-Virenprogramm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?