hilft eine dialyse bei einer diapetischen polyneuropati?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin,

nein, eine Hämodialyse, wie sie im Falle einer Niereninsuffizienz / eines Nierenversagens angewandt wird, hilft nicht bei einer (diabetischen) Polyneuropathie.

Die diabetische Polyneuropathie ist Resultat langfristig hoher Blutzuckerwerte bei vorbestehendem Diabetes mellitus. Hohe HbA1c-Werte sind dabei die kritischen Marker. Ist die Polyneuropathie eingetreten, muss in erster Linie Schadensbegrenzung betrieben werden, um weiteren Schädigungen (an Nieren, Nerven, Netzhaut und so weiter) vorzubeugen. 

Je nach Ursache kann eine Therapie versucht werden, im Falle einer diabetischen Polyneuropathie möglicherweise mit Alpha-Liponsäure. Der Erfolg hängt maßgeblich vom Ausmaß der Schädigung ab, insbesondere, ob die Nervenverbindungen bereits größtenteils irreversibel (das heißt unwiederbringlich) geschädigt wurden oder nicht. Bestehen aufgrund der Erkrankung Schmerzen, wird eine (medikamentöse) Schmerztherapie eingeleitet.

Ich hoffe, ich konnte soweit helfen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, eine Dialyse hilft nicht bei diabetischer Polyneuropathie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?