Hilft ein saunagang beim Abbau von thc ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wovor hast du den Angst?

Ich meine, erwartest du einen Drogentest ablegen zu müssen? Oder hast du generell Angst vor Verkehrskontrollen?

Ich hab seit 23 Jahren den Führerschein und wurde in der Zeit vielleicht 3 mal kontrolliert (und einmal auch nur weil mein eines Rücklicht nicht ging). Ich mußte nur ein einziges Mal einen Alkohol-Test machen, weil ich gesagt hab, ich komme gerade von ner Feier hab aber nichts getrunken (hatte dann auch wirklich 0,00 Promille).

Also solange du nicht gerade extrem auffällig fährst würde ich mir da jetzt weniger Gedanken machen. Alkohol- und Drogentests werden in der Regel nur bei einem begründeten Verdacht gemacht. Also solange du nicht gerade einen benebelten Eindruck machst beim Fahren würde ich mir da keine Sorgen machen.

Was deine Frage selbst angeht: in der Sauna verliert man ja nur Flüssigkeit, durchs Schwitzen. Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, daß man diese Abbauprodukte damit schneller rausschwitzen kann.

Aber generell spricht nix gegen die Sauna. Man tut damit was für seine Gesundheit. Nach dem Drogenkonsum ist es bestimmt kein Fehler dem Körper mal was gutes zu tun.

Bei der Menge die Du konsumiert hast und bei der Genauigkeit aktueller Tests ist das problemlos 3-5 Monate nachweisbar.

Der Saunagang kann helfen, versprich dir davon allerdings nicht so viel, die Wirkung ist nur minimal.

Habe eine eigene Sauna falls jetzt jemand denkt ich gehe jetzt jeden Tag in die Therme oderso

Kauf Dir ein paar gute Urin-Schnelltest für Cannabis in der Apotheke. Das spart Saunagänge und Zweifel.

Was möchtest Du wissen?