Hilft ein Öl wie Balistol präventiv gegen Rost

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ballistol hat nach meinen Erfahrungen keine gute rostschützende Wirkung. Ich habe mal einen Versuch gemacht mit 2 blankgeschliffenen Blechen, die ich ins Freie gelegt habe. Das eine war mit Ballistol eingeölt, das andere mit WD40. Das Ergebnis war nach ein paar Wochen so, dass das mit WD40 behandelte Blech deutlich geringeren Rostbefall zeigte, als das mit Ballistol eingeölte. Außerdem verharzt Ballistol nach längerer Zeit. Es könnte sein, dass es noch ein besseres Mittel als WD40 gibt.

Ganz sicher! Beim Metall von Waffen ist es seit jahren bewährt! Außerdem bekommt es auch dem Schaftholz recht gut.

da solltest was anderes suchen das dauerhaft eine beschichtung aufbaut und rost verhindert.für viele bereiche ist es sehr gut aber da würde ich die finger weglassen

Lass das sein! Bloß nicht! Mach an den PUs ganz genau GAR NICHTS! Mit derlei Schmierereien kannst du die Elektrik der Geige zerschießen, und den Sound sowieso.

Nach dem Spielen wischst du deine Gitarre mit einem weichen, trockenen Tuch ab, die Saiten wischst du mit einem extra Tuch ab, mehr ist nicht nötig.

Und: PUs setzen keinen Flugrost an. Das kann allenfalls bei den allerletzten Billigklampfen passieren, aber die gehören ohnehin nur zur Deko an die Wand. Zum Spielen sind die ungeeignet. Solche Schrottklampfen kannst du bemalen, lackieren, einfetten, beschichten, wie du Lust und Laune hast, nur eben - spielen kann man darauf sowieso nicht.

Was möchtest Du wissen?