Hilft der Rückenstrecker gegen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Rückenstrecker hilft,weil es eine neuromuskuläre Einheit zwischen Muskel,Gelenk und Nerv ist.Die Ursache kann eine akute Verspannung(Verhärtung)der Muskulatur sein und von daher kommt der auslösende Schmerz.Die Wirbelsäule "alleine" kann es nur im Sinne einer Ischialgie(Bandscheibe/Nerv)sein mit Ausstrahlungen ins Bein.Von daher muß die Übung für den Rückenstrecker korrekt sein,damit der Rückenstreckmuskel optimal zum Einsatz kommt.Aber nur bei relativer Schmerzfreiheit beüben!

Der Rückenstrecker ist ein Muskel und verursacht keine Rückenschmerzen. Du kannst diesen Muskel gezielt stärken, wenn du Rückenschmerzen vorbeugen willst. Geh in ein gutes Fitness-Center

Es gibt da doch so ein Gerät das nennt sich auch Rückenstrecker.

Ich meine natürlich ob dies gegen Rückenschmerzen hilft :-).

0
@thelooker

Okay, ein Gerät, das den Rückenstrecker trainiert nennt man Extensionsgerät. Es kommt natürlich darauf an, ob du eine sogenannte Muskel-Insuffizienz hast dh. lediglich eine schwache Muskulatur, oder ein tiefergehendes Problem. Bei größeren Problem mit dem arzt abklären, ansonsten trainieren, trainieren, trainieren

0

Nein. Rückenschmerzen haben die Ursache in der Wirbelsäule, nicht in den Muskeln, die man mit dem Rückenstrecker trainiert.

Hallo badboybike, ich glaube, sorry, du hast keine Ahnung. Die Wirbelsäule ist nur in 3 PRozent aller Fälle die Ursache für Rückenschmerzen. Die restlichen 97% haben andere Ursachen, meistens ist es eben Insuffizienz. Du brauchst übrigens nicht an meiner Kompetenz zweifeln

0
@medimed

Ich glaube eher anderstherum! Du hast, sorry, keine Ahnung! Wieso sollten die Schmerzen aus dem Muskel kommen? Muskelkater=))?

0
@ronaldinho15

geh einfach noch ein Weilchen zur Schule und dann lernst halt was gescheites, rofl. Falls die Aussage ernst gemeint war, kannst du mir ja schreiben

0
@medimed

Das tue ich trotzdem. Wer Schmerzen hat, bei dem ist weit mehr kaputt, als nur eine "Insuffizienz". Ich spreche (auch) aus eigener Erfahrung. Da haben meistens die Bandscheiben schon etwas abbekommen. Muskeltraining kann zwar etwas von der Belastung auf diese reduzieren, aber eine kaputte Wirbelsäule auch nicht heile machen. Und darauf bezog sich letztendlich ja die Frage. An meiner Kompetenz brauchst du auch nicht zu zweifeln. Du Zweifler.

0

Was möchtest Du wissen?