Hilft den überhaupt garnichts mehr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man muss mit psychosomatischen Beschwerden nur solange leben, wie nur die Symptome behandelt werden. Jedes Problem hat eine Ursache - und behandelt man die Ursache, so verschwindet auch das Problem.

Psychosomatische Übelkeit und Sodbrennen mit Magensäurehemmern zu behandeln ist völlig kontraproduktiv - denn die Magensäure ist natürlich für die Verdauung wichtig. Kommt es durch Medikamente z.B. zu einer zu starken Hemmung der Magensäureproduktion, dann kann natürlich die Verdauung nicht mehr richtig funktionieren - deshalb gehören Durchfall; Verstopfung; Blähungen; Übelkeit und Erbrechen; Müdigkeit; Schwindel; Schlafstörungen und Kopfschmerzen zu den häufigsten Nebenwirkungen.

Die Ursache psychosomatischer Beschwerden - einige weitere Beispiele und was dagegen hilft findest Du hier in meiner Antwort.

https://www.gutefrage.net/frage/stechen-im-herz-14#answer103332304

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer freundin gibt es momentan das gleiche Problem. Sie hat von irgendwem so Atemübungen gezeigt bekommen weil sie falsch geatmet hat jetzt ist es zwar besser aber immer noch da...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MondfischxD
03.03.2016, 08:58

Ja sie wird hyperventilieren so wie ich.. Das ist leider schwer wegzubekommen 😕

0

Im Endeffekt ist es zuerst einmal eine Renner rein von diversen Ärzten wobei auch definitiv eine Magen und darmspiegelung vorgenommen werden sollte mit einer Entnahme für das Labor um einige Tests durchzuführen.
Der nächste Schritt wäre nach sämtlichen Unverträglichkeiten professionell sich untersuchen zulassen, das können Allergene sein, aber auch Gluten, histamin, und bei lactose Empfindlichkeit dies zu meiden und zusätzlich etwas einzunehmen dies ist nur ein kleiner Ausschnitt auch eine spezielle Fachpraxis Richtung Heilpraktiker könnte damit sehr positiv sich auswirken ich kenne die eine oder andere die zu 90 % sorgenfrei lebt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde denn schon mal nach diesem Übeltäter gesucht? 

https://de.wikipedia.org/wiki/Helicobacter_pylori

Leider wird dieser unangenehme Geselle sehr oft vergessen, die Symptome aber könnten passen. Die Untersuchung kann dein Hausarzt einleiten.

So selten ist sein agieren nicht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pepe123567
03.03.2016, 22:03

Der heliobactor besitzt so gut wie jeder Mensch und ist bei einem Reitmagen nicht wirklich ausschlagebend, viel mehr steckt wenn es die Psyche nicht ist zwei andere Gründe

0
Kommentar von Pepe123567
03.03.2016, 23:08

Ein Indiz für das Bakterium ist auch oft nach scharfem, süßen essen das der Magen sich oft aufbläht und Krämpfe verursacht...
Eine neutrale Behandlungsweise, wäre auch mit direkt Knoblauchsaft aus der Apotheke da es das Bakterium abtöt

0
Kommentar von Pepe123567
04.03.2016, 13:12

Oder eine Flasche Jacky :D *spass*

0

eventuell produziert Galle zu viel Gallensaft, lass dich mal vom Internisten untersuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?