Hilft das Alpecin Haarshampoo echt ein bisschen gegen Haarausfall?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo :)

Quelle:http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_56272454/haarausfall-kann-man-vorbeugen.html

Erblich bedingter Haarausfall lässt sich verzögern Haarausfall kann unterschiedliche Ursachen haben. Bei Männern ist er häufig erblich bedingt. "Bei erblich bedingtem Haarausfall besteht eine genetische Bereitschaft zum Haarverlust", erklärt Blume-Peytavi. Mit Shampoo oder Nahrungsergänzungsmitteln lasse sich dies nicht verhindern. Eine Heilung im klassischen Sinn sei ebenfalls nicht möglich, da noch kein gentherapeutischer Ansatz in Sicht sei. Die gute Nachricht: Medikamente können den Prozess verlangsamen oder sogar komplett stoppen, zum Teil auch wieder Haare nachwachsen lassen.

Finasterid greift in den Hormonhaushalt ein Der Mechanismus, durch den bei manchen Männern die Haarwurzeln absterben, ist inzwischen teilweise erforscht. Bei entsprechend veranlagten Männern reagieren die Haarwurzeln überempfindlich auf Dihydrotestosteron (DHT), ein Stoffwechselprodukt des Hormons Testosteron. Die beiden bislang auf dem Markt erhältlichen Medikamente, Finasterid und Minoxidil, greifen auf unterschiedliche Weise in diesen Prozess ein. "Finasterid greift direkt in den Stoffwechsel ein, indem es die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron blockiert", erklärt Blume-Peytavi. Das in Form einer Tablette einzunehmende Medikament ist verschreibungspflichtig und nur für Männer zugelassen.

Wirksamkeit gut belegt Auf völlig andere Weise wirkt das Medikament Minoxidil: Der ursprünglich als Blutdruckmedikament entwickelte Wirkstoff verbessert die Durchblutung in der Kopfhaut und scheint ähnlich wirksam zu sein wie Finasterid. Laut Blume-Peytavi ist das Mittel sowohl bei Männern als auch bei Frauen wirksam und frei in Apotheken als Lösung erhältlich. Einziger Nachteil: Es muss täglich in die Kopfhaut eingerieben werden und wirkt auch nur so lange, wie man es nimmt. "Für beide Medikamente ist die Wirksamkeit gut belegt", sagt die Expertin. Bei etwa 60 bis 70 Prozent der Männer könne der Haarausfall gebremst oder gestoppt werden.

Lg Julian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich denke nicht dass da was effektiv gegen haarausfall hilft, das ist hormon bzw. erblich bedingt ! wenn hilft da eher eine hormontherapie z.b wie fühlen sich vllt. dichter an..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?