Hilft Clearasil gegen schwitzende Hände?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst hier klar differenzieren zwischen Produkte, die die Haut austrocknen und Produkten, die übermässiges Schwitzen reduzieren. Die Haut auszutrocknen bedeutet, dass sie an Spannkraft verliert und anfällig wird für Risse und Erkrankungen. 

Wenn Du dauerhaft etwas gegen Schweißhände unternehmen möchtest, bleibt nur ein hoch dosiertes Antitranspirant oder die Leitungswasser-Iontophorese. Salbeikapseln kann Du leider vergessen, außer Du schwitzt nur ein wenig mehr als normal.

Unter der Suchphrase "Antitranspirante im Vergleich" findest Du im Netz eine sortierbare Liste der gängigsten Antitranspirante. Sortieren kannst Du diese z. B. nach der Höhe der Wirkstoff-Dosierung in %. Bei den Händen und Füßen gilt hier auf jeden Fall "je höher desto besser"!

Bei der Leitungswasser-Iontophorese würde ich Dir auf jeden Fall zu einem modernen Gerät raten, dass eine deutlich schonendere Anwendung und mehr Anwendungsmöglichkeiten bietet. Ein gutes, sicheres, modernes und langlebiges Iontophoresegerät kosten aber um die 600 Euro.

Abraten würde ich auf jeden Fall von Puder! Wenn dies nicht ausreichend wirkt hast Du einen flüssigen Brei an den Händen und Du hinterlässt mehlige Matsche.

Konnte ich Dir etwas helfen? 
 
Würde mich sehr freuen :)

Liebe Grüße Sascha Ballweg

Nein, es trocknet zwar die fettige Haut aus, reduziert jedoch nicht den Schweiß.

Fettige Haut entsteht einfach gesagt, wenn die Poren zuviel Talg "abgeben".

Dagegen kann man mit Pflegeprodukten dieser Art vorgehen.

Schweiß ist keine Talg Überproduktion = daher wirkt diese Pflegelinie NICHT.

Probiere mal spezielle Kapseln (Nahrungsergänzungsmittel) aus der Apotheke dagegen, oder

Handbäder( schwitzenden Körperteile) täglich mit folgendem Sud: 30 g Walnußblätter, 20 g Thymian und 40 g Eichenrinde zehn Minuten lang in einem Liter Wasser kochen, dann waschen.

Wer stark schwitzt muss viel trinken: Mineralwasser und isotonische Getränke.

Die Inhaltsstoffe des Bockshornklees beruhigen die überaktiven Schweißdrüsen.

12 Esslöffel Bockshornklee-Samen aus der Apotheke oder Drogerie werden mit 1 Liter kaltem Wasser angesetzt.

6 Stunden einweichen lassen, durchseihen. Den Sud kurz zum Sieden bringen, abkühlen lassen, ins Waschbecken oder in eine Waschschüssel gießen, Wasser dazu geben. Darin die Hände oder Füße 15 Minuten baden.

Es gibt auch einen Akupressur-Griff gegen übermäßiges Schwitzen. Die dafür zuständigen Energie-Punkte liegen in Ohrläppchen-Höhe, etwa ein Finger breit hinter dem Ohr am Schädelknochen. Hier massiert man links und rechts gleichzeitig mit dem Zeigefinger in kreisenden Bewegungen.

Keine Ahnung aber wie wäre es mit einer Handcreme und nicht mit einem Pickelgel oder was das auch immer ist

littlecookie332 04.05.2016, 20:44

Durch Handcremes werden sie bei mir noch schwitziger :/

0

Was möchtest Du wissen?