Hilft Champix wirklich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ganz ehrlich , ich habe zwar damit keine Erfahrung hab aber sonst so ziemlich alles probiert von Pflastern über Akupunktur und Spray auch E Zigaretten nichts hat die Sucht eingedämmt.

Augen zu und durch...hab nach 20 Jahren (in den letzten 9 Jahren rauchte ich 1-2 Päckchen am Tag) am 1.1.2017 zusammen mit meinem Mann aufgehört zu rauchen.

Die erste Woche war schlimm man muss sich einfach ablenken..danach wird es besser. Und klar hab ich auch jetzt noch ab und an das Verlangen nach einer Zigarette. Aber da muss man eben standhaft bleiben.

Ich persönlich habe das noch nie ausprobiert, von daher kann ich dazu nichts sagen.

Das ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann zu starken Depressionen führen. Wenn man das bemerkt, muss es auf der Stelle abgesetzt werden.

https://www.dred.com/de/champix.html

lg Lilo

Hey, ich kenn das nur zu gut. 

Also ich habe es getestet und meine Freundin ebenfalls, wir waren nicht begeistert und haben es damit auch nicht geschafft.

Mein Tipp: kauf dir eine E-Zigaretten (Nachfüll bar - gibt auch einweg E-Zigaretten, die nicht!) und dann holst du dir ein Liquid mit einem sehr Hohen Nikotin gehalt (Frag in den dafür vorgesehenen Geschäften nach) - Da der Geschmack selbst für die meisten Kettenraucher absolut wiederlich ist gewöhnst du dich da nicht dran und dein Kopf sagt dir dann das schmeckt doch nicht also lass es besser. 

Oder du Versuchst es mit Nikotin-Pflaster die sind meiner Erfahrung nach sehr Intensiv. 

Brocker 09.08.2017, 10:11

E-Zigaretten habe ich auch schon ausprobiert ist auch totaler Blödsinn die gewohnheit kriegst du damit auch nicht weg und wen sie nicht schmeckt dann wird man wieder zur Normalen Zigarette zugreifen

0

Ich habe 2x versucht mit Champix aufzuhören. Beim ersten Mal hat es problemlos 6 Monate geklappt - leider dachte ich, mal Eine rauchen schadet nach 6 Monaten nix .... blöder Irrtum. Ich hing sofort wieder an der Kippe.

Der 2. Versuch ging voll daneben.

Nicht zu unterschätzen sind die Nebenwirkungen. Bei mir, extremes Zahnfleischbluten und starker Mundgeruch. Hinzu kam nach dem Absetzen eine ausgeprägte Depressivität. Wird bei jedem anders sein, aber ich möchte da nicht mehr durch.

Wenn es im Kopf nicht "Klick" macht, wird auch Champix nicht helfen.

Was möchtest Du wissen?