Hilft Cannabis gegen Depressionen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Grundsätzlich verstärkt es bereits vorhandene gefühle. Deswegen nur kiffen, wenn man gute laune hat. 

Kurzfristig hilft es, da du high deine Umgebung anders wahrnimmst. Aber sobald du wieder nüchtern bist ist natürlich alles wie vorher. Da hilft nur die Ursache des Problems zu bekämpfen.

Hallo Ich habe die erfahrungen mit meinen ex mann gemacht. Schlafstörungen Depressionen nimmt Schlaftablette und gras .Er konnte zwar besser dadurch schlafen aber die Depressionen blieben und wurden schlimmer in dem er mich und die kinder schlecht machte , beleidigte und freunde alles dadurch verloren hat. Er hat jetzt seine ganze familie dadurch verloren.Sein verhalten hatte sich dadurch stark zum negativen verändert. Lass besser die finger davon such dir lieber professionelle hilfe das bringt er was . Wünsche dir alles gute

Kurzfristig kann es recht hilfreich sein.

Nein gegen Depressionen hilft es auf gar keinen Fall, da so etwas psychedelisches deine Gefühle nur verstärkt, was dann zu einem schlechten Trip führt

Es kann helfen muss, aber nicht. Depressionen und miese Gedanken erhöhen die Chance auf einen schlechten Trip.

Ja und nein. Wenn du was geraucht hast gehts dir gut aber je öfter du das machst desto Lustloser wirst du.

Kann stimmen, kann aber auch das Gegenteil bewirken.

Was möchtest Du wissen?