Hilft Asperin auch gegen zu hohen Blutdruck weil es ja das Blut dünner und besser macht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Verwendung von Aspirin gegen hohen Blutdruck ist falsch und kann gefährlich sein. Die Ursachen, Behandlung und Vorbeugung von hohem Blutdruck findest Du auf der folgenden Seite,

http://bluthochdruck-ursachen.de/

Nein, das Blut wird ja nicht weniger. Manche Blutdrucksenker arbeiten ja gerade damit, dass sie die Blutmenge durch Wasserentzug verringern, also es eigentlich eindicken, und den Druck im Blutkreislauf auf diese Weise mindern. Bei hohem Blutdruck wäre es auch fatal, ein blutverdünnendes Mittel zu geben, bedenkt man die mögliche Komplikation einer Hirnblutung oder eines Aneurysmas.

Klare Antwort: Nein. Gegen hohen Blutdruck gibt es jede Menge wirksame Medikamente aus verschiedenen Medikamentenklassen, aber Aspirin gehört nicht dazu.

Aspirin hemmt die Blutgerinnung und wirkt nicht direkt blutverdünnend. Auf den Blutdruck hat es also keinen Einfluss. Lass dich doch mal von deinem Hausarzt beraten. LG :)

Aspirin hemmt die Blutgerinnung

Genauer gesagt die Thrombozytenaggregation. Es verhindert also das Zusammenklumpen der Blutplättchen, eine Funktion, die hauptsächllich in den Arterien zum Tragen kommt.

Wenn man die Blutgerinnung in den Venen hemmen will (also die plasmatische Gerinnung) braucht man wieder ganz andere Medikamente.

0

Mit hohem Blutdruck ist nicht zu spaßen! Das sollte sich lieber ein Arzt angucken und behandeln!

Was möchtest Du wissen?