Hilft Antibiotika gegen eine evtl. Blutvergiftung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist SCHLECHT, Antibiotika ohne ärztliche Anweisung einfach so zu nehmen, da die jeweiligen Erreger resistent werden können und auch nicht jedes Antibiotikum gegen alle Erreger hilft. Bei einer Blutvergiftung bekommt man sehr starke Antibiotika im Krankenhaus über viele Tage intravenös!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Blutvergiftung / Sepsis ist eine lebensbedrohliche Erkrankung die ua. mit Antibiotika behandelt wird. Das Antibiotikum muss dabei intravenös (als Infusionen) zugeführt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist gut Antibiotika bei sich zu Hause zu haben

Antibiotika hat man normalerweise gar nicht zu Hause, es sei denn, der Arzt hätte sie einem verschrieben, und dann nimmt man sie zu Ende. Das heißt, es sollte nichts übrig bleiben. Man kann es auch nicht so in der Apotheke holen, denn Antibiotika sind grundsätzlich verschreibungspflichtig. Du kannst selber gar nicht abschätzen, wann ein Antibiotikum angebracht ist und wenn ja, welches. Also nie eigenmächtig nehmen, falls aus welchen Gründen auch immer noch irgendwo welches rumliegt (was bei korrekter Einnahme gar nicht passieren dürfte).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antibiotika helfen ausschließlich gegen Bakterien. Einen Vorrat prophylaktisch anzulegen ist Unsinn, denn es kommt immer auf die Art an. Allenfalls wenn du z.B. immer wiederkehrende Blasen/Nierenentzündungen hast, könnte es Sinn machen. Aber auch nur, wenn immer das selben medikament verordnet würde. Es kann sich ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?